1    Okt 20130 Kommentare

Friedhöfe: Grabstein-Symbole

Grab von David Belilios. Gestorben mit 16 Jahren (im März 1898). Jüdischer Friedhof in Hong Kong.

Was seht ihr, wenn ihr in einem Friedhof seid?

Auf Grabsteinen stehen mindestens ein Name und ein Todesdatum, aber oft verbirgt sich viel mehr dahinter.

Viele Steine zeigen auch Symbole mit bestimmten Bedeutungen, die auf das Alter des Verstorbenen (jung, alt), den Beruf, der Religion, dem Wehrdienst oder andere Bedeutungen hindeuten.

Hier eine Auflistung häufiger Symbole und ihre Bedeutung.

ANKER: Hoffnung; manchmal ein Handels- oder Wehrdienst-Symbol. (Foto rechts).

ENGEL: Wächter oder Bote zwischen Gott und Mensch.

ASPHODELUS oder LILIE: Pflanzen mit weißen, rosa-farbenen oder gelben Blüten - wie die Narzisse und Osterglocke - erinnert die Besucher an ihre Sterblichkeit.

BUCH: Das heilige Buch oder die Bibel - "Buch des Lebens." Geschlossen, Ende des Lebens oder ein komplettes Leben. Ein Stapel Bücher kann darauf hindeuten, dass der Verstorbene Wissenschaftlicher oder einfach sehr gebildet war.

KNOSPEN: Erneuerung des Lebens. Für Kinder: abgebrochener Ast mit Knospe (Leben war kurz). (Foto rechts)
weiterlesen "Friedhöfe: Grabstein-Symbole" »

25    Sep 2013Ein Kommentar

Familiengeschichte: von den Niederlanden nach Australien

Wie finden MyHeritage Mitglieder unsere Seite oder Programm? Jeder kann da seine ganz eigene Version erzählen! Maria Keep ist 63 Jahre alt, wurde in den Niederlanden geboren und lebt heute in Australien. Sie versuchte beispielsweise eine kostenlose MyHeritage CD, die sie in einer Zeitschrift entdeckte.

Maria wurde in Renkum (Niederlande) geboren. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren erwachsenen Kindern - Tochter und Sohn - in Forster NSW, Australien. Sie ist Vollzeit-Pflegekraft für ihren Mann, der sehbehindert ist und an einem Kurzzeitgedächtnis leidet.

Hochzeit im Jahre 1954

Maria sammelt die Familiengeschichte seit rund vier Jahrzehnten.
weiterlesen "Familiengeschichte: von den Niederlanden nach Australien" »

23    Sep 201341 Kommentare

Hast du auch Verwandte in den Vereinigten Staaten?

Habt ihr gewusst, dass Amerikas Ahnen vor allem Deutsche sind? Afro-Amerikaner stellen die zweitgrößte Gruppe der  Nationen dar, aus denen die US-Bevölkerung abstammt.

Die Deutschstämmigen: Das sind 49,2 Millionen, die laut der letzten Erhebung aus dem Jahr 2000 angaben, von deutschen Einwanderern abzustammen.

In der Hoffnung auf ein besseres Leben landeten die meisten Einwanderer zunächst auf dem New Yorker Ellis Island. Dort empfängt die 102 Meter hohe Freiheitsstatue jeden Ankömmling mit dem Spruch „ . . .schickt sie mir, die Heimatlosen, vom Sturme Getriebenen . . . ".

Ellis Island im Jahre 1905. Bild: wikipedia

weiterlesen "Hast du auch Verwandte in den Vereinigten Staaten?" »

20    Sep 20130 Kommentare

Die Kleinen heute ganz Groß!

Am 20. September wird der Weltkindertag gefeiert. Das Ziel: ein Bewusstsein dafür wecken, dass Kinder Rechte haben und diese durchgesetzt werden müssen.

Einen schönen Weltkindertag! Bild: igiip.com

Zur Geschichte des Weltkindertages

Am 21. September 1954 fand die 9. Vollversammlung der Vereinten Nationen statt. Dies war die Geburtsstunde des Weltkindertages!

Drei Ziele wurden damit verfolgt:

  1. Einsatz für die Rechte der Kinder
  2. Förderung der Freundschaft unter den Kindern und Jugendlichen
  3. Einmal im Jahr sollten sich die Regierungen öffentlich verpflichten, die Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF zu unterstützen.

Damit griffen die Vereinten Nationen einen Vorschlag auf, den die amerikanische Organisation „International Union for Child Welfare“ unterbreitet hatte und die bereits 1952 für einen weltweiten Kindertag plädiert hatte.

Die Idee stieß auf breite Zustimmung, der „Universal Children’s Day“ war geboren und bereits ein Jahr später beteiligten sich 40 Länder daran. Heute wird der Weltkindertag in mehr als 145 Staaten gefeiert.

Die Art und Weise der Umsetzung sowie die Wahl eines geeigneten Datums stellte die Generalversammlung den UN-Mitgliedsstaaten frei. Deutschland entschied sich für den 20. September.

weiterlesen "Die Kleinen heute ganz Groß!" »

9    Sep 20134 Kommentare

Familienerinnerungen bewahren: vier Schwestern und 36 Jahre Fotomaterial

Gibt es einen besseren Weg die Lieblingsmomente mit der Familie festzuhalten, als mit einem jährlichen Foto?

Das ist zumindest was der amerikanische Fotograf Nicholas Nixon seit 1975 tut. Seit 36 Jahren gibt es in seiner Familie die jährliche Tradition, ein Bild von seiner Frau und ihren drei Schwestern zu schiessen.

Jedes Jahr werden die Brown-Schwestern - Heather, Mimi, Bebe und Laurie - alle in der gleichen Reihenfolge platziert und abgelichtet!

Mimi, die Jüngste - war erst 15 Jahre alt als das erste Bild entstand - und Bebe, die älteste, war 61 Jahre alt als das letzte Foto im Jahre 2010 gemacht wurde. Die vollständige Fotosammlung könnt ihr euch hier anschauen.
weiterlesen "Familienerinnerungen bewahren: vier Schwestern und 36 Jahre Fotomaterial" »

27    Aug 20130 Kommentare

Die Weltreise von Ty Rettke: Teil 2

"Wenn man ins Ausland geht, vor allem, wenn man zurück in die Heimat geht, hat man die Chance, nicht nur wichtige Gebäude und Orte anzuschauen, sondern auch den Ort, der für die eigene Familie wichtig war. Dazu gehören Kirchen, Schulen, Geschäfte, Parks und andere Standorte, die eure Vorfahren besucht haben können.

Salisbury Cathedral, England (nahe Stonehenge)

Darüber hinaus könnt ihr die Gelegenheit nutzen, wichtige Familiendokumente in Bibliotheken, Archiven oder Ämtern zu besorgen. Allerdings ist ein unvorbereiteter Besuch nicht wirklich empfehlenswert. Es ist wichtig, im Voraus zu planen, so dass ihr wirklich das Beste aus eurer Reise macht.

Hier sind einige Tipps, die euch helfen werden, eure Reise zu planen.

weiterlesen "Die Weltreise von Ty Rettke: Teil 2" »

23    Jul 20130 Kommentare

Das Royalbaby ist da!

Herzlichen Glückwunsch an Will und Kate zur Geburt ihres kleinen Prinzen - das jüngste Familienmitglied des königlichen Stammbaums der Familie Windsor!

Das königliche Baby kam gestern im Privatflügel Lindo-Wing des öffentlichen Krankenhauses St Mary's Hospital in der Nähe des Londoner Bahnhofs Paddington auf die Welt. Prinz William und sein Bruder Prinz Harry wurden ebenfalls dort geboren.

Das Baby trägt offiziell den Titel Prinz von Cambridge. Und obwohl es nicht der einzige Prinz in der königlichen Familie ist, rückt es an die dritte Stelle der Thronfolge und wird nach Charles und William zum König gekrönt.

Es ist das erste Mal in mehr als einem Jahrhundert, dass die nächsten drei Generationen von der britischen Monarchie zusammen mit der herrschenden Königin gleichzeitig leben.

weiterlesen "Das Royalbaby ist da!" »

4    Jul 2013Ein Kommentar

China: Wenn Kinder Eltern besuchen müssen

Am Montag wurde in China ein neues Gesetz zur Achtung der älteren Generationen verabschiedet. Laut Gesetz sollen Kinder  ihre Pflichten ihren Eltern gegenüber nicht leugnen, sie dürfen ältere Menschen nicht ignorieren und müssen dafür sorgen, dass die "spirituellen Bedürfnisse" der Eltern sichergestellt werden und, nicht zuletzt, haben sie die Pflicht, die Eltern "oft" zu besuchen, insbesondere wenn sie nicht in ihrer Nähe leben.

Bild: http://bit.ly/14Tv2Ko

Traditionell sorgen in China die Kinder für ihre Eltern und Großeltern. Alle Generationen wohnen zusammen unter einem Dach, so dass Altersheime selten sind. Dieses Bild aber ändert sich dramatisch in letzter Zeit. Einerseits ist  das Gleichgewicht durch Chinas Ein-Kind-Politik zerstört: Einzelkinder müssen sich jetzt um Eltern und Großeltern kümmern. Andererseits ist die Modernisierung des Landes schuld: Immer mehr Menschen suchen in den Großstädten nach einer Arbeit und müssen die Eltern und Großeltern auf dem Lande zurücklassen. Dazu kommt noch die wachsende Anzahl von Menschen über 60 - es sind bereits 178 Millionen Menschen, die dieses Alter erreicht haben und diese Zahl wird sich bis 2030 verdoppeln.

weiterlesen "China: Wenn Kinder Eltern besuchen müssen" »

25    Jun 20132 Kommentare

Gastbeitrag: Die Weltreise von Ty Rettke

Wir freuen uns sehr, einen neuen Gast-Autor in unserem Blog vorstellen zu dürfen: Tyrell Rettke, besser bekannt als Ty.

Nachdem Ty lange gegen eine Colitis Ulcerosa kämpfen musste und mehrere chirurgische Eingriffe überstanden hat, hat er entschieden, sich in ein Abenteuer zu stürzen: Im Rahmen einer Weltreise möchtet er nach seinen Vorfahren forschen und den Menschen, die er in den verschiedenen Ländern kennenlernt, bei ihrer Ahnenforschung helfen.

Von seiner kleinen Heimatstadt Ketchikan in Alaska machte sich Ty nach Irland auf, um seine Wurzel zu erforschen. Dies ist der erste von seinen monatlichen Beiträge, die er von verschiedenen Ländern aus schreiben wird.

Ty Rettke, 28 Jahre alt, begibt sich auf eine Reise um die Welt

weiterlesen "Gastbeitrag: Die Weltreise von Ty Rettke" »

18    Jun 20134 Kommentare

Wem gehört dieser Teddy?

Glyn (Bild: Bristol Airport)

Seit über einem Jahr versucht das Bodenpersonal des Flughafen Bristols zwei Mädchen zu finden. Oder besser gesagt, sie suchen nach den Nachfahren zweier Mädchen.

Denn letztes Jahr wurde in dem oben genannten Flughafen eine Plastiktüte mit einem Teddybär und einem alten Foto gefunden. Auf dem Bild kann man zwei süße kleine Mädchen zusammen mit ihrem Teddy sehen. Auf der Rückseite des schwarzweißen Foto steht nur eine Notiz an "unseren Schatz Daddie" von Dora, Sonia und Glyn.

So etwas passiert natürlich vielen Kindern. Ich weiß noch genau, wie mein Vater einmal über 600 km zurückfahren musste, weil mein Bruder seinen Teddy in einem Hotelzimmer vergessen hatte.

Das Besondere aber an dieser Geschichte ist, dass das Foto 1918 gemacht worden ist. Somit sind Dora und Sonia, wenn sie noch leben, um die 100 Jahre alt.

Dora, Sonia und Glyn (Bild: Bristol Airport)

Glyn - selber ein respektabler 100-jähriger Teddy - ist nicht mehr topfit, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass er seit mehreren Jahrzehnten sehr geliebt wird und schon unzählige Küsschen und Umarmungen von vielen Generationen der Familie bekommen hat.

Kennt ihr vielleicht Sonia und Dora? Oder gar Glyn? Dann bitte den Flughafen Bristol kontaktieren! Hier ist die Facebook-Seite des Flughafens, wo die Suchaktion gestartet wurde: Link.

Habt ihr auch ein Kuscheltier, das eure Familie schon so lange begleitet? Wir würden uns sehr freuen, mehr über solche Geschichten zu erfahren! Teilt sie mit uns unten in unseren Kommentaren oder gleich eine E-Mail schreiben an: stories@myheritage.com.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten