28    Jun 20160 Kommentare

Carlo Pedersoli: ein toller Schauspieler und ein liebevoller Vater!

Quelle: schwarzkopf-verlag.net

Gestern Nacht habe ich die traurige Nachricht gelesen: Carlo Pedersoli ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Ja, er ist nicht wirklich unter seinem bürgerlichen Namen bekannt. Bei den meisten von uns macht es Klick wenn ich seinen Künstlernamen "Bud Spencer" schreibe. Ein fantastischer Schauspieler!

Am 31. Oktober 1929 wurde er in Neapel geboren. Sein Vater war der Industrielle Alessandro Pedersoli. 1937 begann er in einem örtlichen Schwimmverein mit dem Schwimmsport. 1940 zog die Familie nach Rom, wo Pedersoli, nachdem er zwei Schulklassen übersprungen hatte, 1946 ein Jurastudium an einer römischen Universität begann. Da seine Familie ein Jahr später nach Südamerika umzog, musste er das Studium jedoch abbrechen. In Südamerika übernahm er kurzfristig mehrere Arbeiten: Er war Fließbandarbeiter in Rio de Janeiro, Bibliothekar in Buenos Aires und Sekretär in der italienischen Botschaft in Uruguay.

Gefunden in der SuperSearch von MyHeritage: Die Einwanderungskarte von Carlo Pedersoli, 1946. (zum Vergrößern, Bild bitte anklicken)

weiterlesen "Carlo Pedersoli: ein toller Schauspieler und ein liebevoller Vater!" »

20    Jun 20160 Kommentare

10 Ratschläge vom ältesten Vater der Welt

Israel Kristal, der im September sagenhafte 113 Jahre alt wird, hält derzeit den Titel des ältesten Mann der Welt, was ihn wiederum auch zum ältesten Vater der Welt macht. Wir können uns damit keine erfahrenere Person vorstellen, die mit uns einige Ratschläge bezüglich Familie/Kinder teilt.

Hier sind seine Top 10 Ratschläge:

1. "Nehmen Sie sich besonders viel Zeit für Ihre Kinder! Sie werden es nicht bereuen! Als ich jünger war, habe ich viel und lange in meinem Süßwarengeschäft gearbeitet. Ich habe mir aber immer das komplette Wochenende für meine Kinder frei gehalten."

2. "Egal, wie reich Sie sind, in dem Sie jeden Tag zur Arbeit gehen, lehrt das Ihren Kindern eine starke Arbeitsmoral zu entwickeln. Wenn Sie Ihre Arbeit lieben, dann werden Sie das Glück finden, auch wenn es hart ist."

3. "Seien Sie ein Vorbild für Ihre Kinder, seien Sie immer respektvoll mit anderen Menschen. Lehren Sie ihnen immer ihr Bestmögliches zu geben." weiterlesen "10 Ratschläge vom ältesten Vater der Welt" »

14    Jun 20160 Kommentare

Das älteste Selfie-Bild

Ein "selfie" ist ein Bild eines Selbstporträts, das in der Regel mit einer nach vorn gerichteten Kamera eines Smartphones oder einer Digitalkamera aufgenommen wird. Diese Bilder werden häufig auf sozialen Netzwerken geteilt und haben sich so sehr verbreitet, dass es selten ist, nicht von ihnen gehört zu haben.

Obwohl der Begriff "selfie" relativ neu ist - es wurde erst 2013 im Oxford Dictionary aufgenommen - ist die Idee, ein Foto von sich selbst zu machen, indem man die Kamera vor sich hält, aber sicherlich nicht neu.

Das erste bekannte selfie wurde von Robert Cornelius, einem amerikanischen Fotografie-Pionier, gemacht. Er schuf im Jahre 1839 eine Daguerreotypie von sich selbst. Es ist nicht nur das erste bekannte selfie, aber es ist überhaupt eines der ersten Fotografien einer Person!

Da der Prozess sehr langsam war, war Robert in der Lage, die Linse abzudecken, für die Aufnahme zu laufen und eine Minute zu warten, und dann den Objektivdeckel zu ersetzen. Das Foto hat auf der Rückseite die Aufschrift "Das erste jemals aufgenommene Lichtbild. 1839."

Quelle: Library of Congress

weiterlesen "Das älteste Selfie-Bild" »

26    Mai 20160 Kommentare

Meine Familiengeschichte: Alle meine Halbgeschwister…

Als Cathy Combs aus Washington mit der Erforschung ihrer Familiengeschichte begann, hatte sie keine Ahnung, welche Entdeckungen auf sie warten würden. Sie hat einen großen Teil ihrer Familie gefunden, von dem sie nie gewusst hat.

"MyHeritage hat eine entscheidende Rolle bei der Dokumentation und Erforschung meiner Familiengeschichte gespielt, mit eurer Hilfe, habe ich meine Halbgeschwister finden können!"

Cathy und vier ihrer Geschwister bei einem Familientreffen in 2014.

Alles begann mit Jean McDonald Clark. Jean wurde in Chicago geboren, ist aber in Minnesota aufgewachsen. 1946 heiratete sie Ernest Rucks. Zwischen 1947 und 1950 bekam das Paar vier Kinder. Sie war eine junge Braut mit einem unglücklichen, turbulenten Leben zu Hause. Während der Schwangerschaft mit ihrem fünften Kind, ist sie nach Kalifornien geflohen, um in Sicherheit entbinden zu können und um die Scheidung einzureichen. In den frühen 1950er Jahren hatten misshandelte Frauen in solchen Situationen nur wenige Möglichkeiten und Ressourcen. weiterlesen "Meine Familiengeschichte: Alle meine Halbgeschwister…" »

15    Mai 201617 Kommentare

Gewinnspiel zum Internationalen Tag der Familie

Heute ist der Internationale Tag der Familie. Festgesetzt, dass jährlich der 15. Mai als internationaler Familientag gilt, hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen. Im Jahre 1988, in der Resolution 44/82, verkündet die Generalversammlung das Jahr 1995 zum Internationalen Jahr der Familie, um eine größere Sensibilisierung für familiäre Probleme zu schaffen und institutionelle Kapazitäten bzgl. Problemen im Zusammenhang mit der Familie zu verbessern.

Jedes Jahr gibt es ein bestimmtes Motto zum internationalen Tag der Familien. Dieses Jahr geht es um gesundes Leben und eine nachhaltige Zukunft. Mehr Informationen über den Internationalen Familientag findet ihr auf der Webseite un.org (auf Englisch).

Zur Feier des heutigen Tages, verlosen wir nun ein Kombi-Abo, bestehend aus einer PremiumPlus- und einer Daten-Mitgliedschaft! Was ihr hierfür machen müsst? Einfach den folgenden Satz vervollständigen:

Ich liebe meine Familie, weil...

Schreibt uns ein Kommentar unten. Der Gewinner wird verlost und kommenden Dienstag (17.05.) bekannt gegeben. Viel Glück!

11    Mai 20162 Kommentare

Neue Initiative: Tribal Quest

Wir freuen uns, euch heute eine neue, globale Initiative von MyHeritage präsentieren zu dürfen. Tribal Quest - die Familiengeschichten der Stammes-Leute von entfernten Orten zu erfassen und ihre Geschichten für künftige Generationen aufzubewahren.

Jetzt die Webseite von Tribal Quest besuchen

Hier könnt ihr euch ein kurzes Video anschauen, welches das Tribal Quest Projekt vorstellt und die Highlights unseres ersten Reiseziels - Namibia - zeigt:

Einer unserer treibenden Kräfte als Unternehmen ist es, Gutes zu tun. Wir legen besonderen Wert auf Pro-bono-Projekte, die die Bindung der Menschen mit der Familiengeschichtsforschung erhöhen - egal, wo man lebt. Uns ist bewusst, dass in einem breiten Spektrum von kulturellen Praktiken und geografischen Standorten, jede Familie ihre eigenen Geschichten zu erzählen und zu teilen hat. Tribal Quest ist eine unserer spannendsten Initiativen und deren Auswirkungen erweist sich bereits als sehr positiv.

weiterlesen "Neue Initiative: Tribal Quest" »

8    Mai 20160 Kommentare

Ich liebe Dich Mama!

Von Anfang an hast du im Leben
mit deiner Liebe mich umgeben,
hat deine Hand mich sanft geführt,
dein warmes Lachen mich berührt.

Noch immer stehst du mir zur Seite,
mein Glück ist deine größte Freude.
Die Worte wollen mir nicht reichen,
dir meine Dankbarkeit zu zeigen.

Alles Liebe zum Muttertag!

(Anita Menger)

4    Mai 20167 Kommentare

65 Jahre getrennt – MyHeritage bringt zwei Brüder zusammen!

"Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie es sich anfühlt, nach 65 Jahren endlich meinen Bruder zu treffen."

Wir von MyHeritage lesen regelmäßig über die spannenden Entdeckungen unserer Nutzer, die sie über ihre Familiengeschichten auf unserer Seite gemacht haben. Heute erzählen wir euch eine wirklich außergewöhnliche Geschichte, bei der wir die Ehre hatten bei der Forschung mitzuhelfen. Dies ist die Geschichte von zwei Brüdern, die als Kinder nach dem Zweiten Weltkrieg in Europa, getrennt wurden. Sie haben sich 65 Jahre lang nicht gesehen - bis MyHeritage sie wieder zusammengebracht hat.

Die lang verschollenen Brüder Izak und Shep beim Treffen im Hauptsitz von MyHeritage. (zum Vergrößern, Bild anklicken.)

weiterlesen "65 Jahre getrennt – MyHeritage bringt zwei Brüder zusammen!" »

2    Mai 20160 Kommentare

“Familienfluch” ist nach 102 Jahren gebrochen!

Wisst ihr wie viele Männer es in eurer Familie gibt? Und Frauen?! Die Statistiken auf eurer Familienseite auf MyHeritage geben euch eine Antwort! Hier könnt ihr u.a. sehen welches Geschlecht euer Stammbaum hat. Das bedeutet wie viele männliche und wie viele weibliche Personen jeweils eingetragen wurden. Bei mir ist es jedenfalls fast 50-50, 304 Personen hat der Stammbaum und 156 sind männlich.

Wenn Familie U. aus Amerika allerdings ihren Stammbaum anlegen würde, dann würde dieser wohl zu fast 100% männlich sein! Die Geburt eines Mädchens scheint nichts besonderes zu sein, wenn man aber auf den Stammbaum der Familie aus Idaho blickt, sieht man sofort, warum sie die Geburt ihrer kleinen Tochter so freut!

DENN: Seit mehr als hundert Jahren habe es in der Familie des werdenden Papas kein Mädchen mehr gegeben. Niemand rechnete noch damit, dass sich daran etwas ändern würde... weiterlesen "“Familienfluch” ist nach 102 Jahren gebrochen!" »

22    Mrz 20163 Kommentare

Familiengeheimnisse anhand von Postkarten und Briefen enthüllen

Dies ist ein Gastbeitrag vom Genealogen James L. Tanner, ein pensionierter Anwalt aus Arizona. Er ist der Autor zwei beliebter Ahnenforschungsblogs: Genealogy's Star und Rejoice, and be exceeding glad. Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Genealogie, arbeitet er derzeit als Freiwilliger an der Brigham Young University Family History Library in Provo, Utah.

Viele Menschen aus der ganzen Welt haben eine Tradition: sie senden während ihres Urlaubes oder zu Feiertagen eine Grußkarte an ihre Freunde und Verwandte. In den letzten 100 Jahren konnte man vermehrt feststellen, dass Postkarten und Briefe immer mehr Fotos und wertvolle Informationen über die Familienmitglieder enthalten. Manchmal können die Informationen in der Karte oder auf dem Foto von unschätzbarem Wert sein und sogar langjährige Familiengeheimnisse lösen. Eine Karte von einem entfernten Verwandten kann u.a. dessen Beziehung identifizieren, von der man nichts gewusst oder von der man nur vermutet hat.

"Burns Mont. Ayr Postkarte 1899" (Quelle: Tony Corsini im Wikipedia. Lizensiert unter Public Domain via Commons)

weiterlesen "Familiengeheimnisse anhand von Postkarten und Briefen enthüllen" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2016 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten