27    Jan 20140 Kommentare

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Heute möchten wir euch die Organisation Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. vorstellen. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. ist eine humanitäre Organisation die sich im Auftrag der Bundesregierung der Aufgabe widmet, die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen.

Heute hat der Volksbund etwa 500 000 aktive Förderer sowie über eine Million Gelegenheitsspender und Interessenten. Mit ihren Beiträgen und Spenden sowie den Erträgen aus der Haus- und Straßensammlung, die einmal im Jahr stattfindet, finanziert der Volksbund zu fast 80 Prozent seine Arbeit. Den Rest decken öffentliche Mittel des Bundes und der Länder.

Aktuell macht der Volksbund auf folgendes Projekt aufmerksam:

Lichter der Ewigkeit



Auf lichter-der-ewigkeit.de können Angehörige online verstorbenen Mitmenschen ein Licht widmen. Dieses soll in Erinnerung rufen und Trost spenden. Kriegstoten und geliebten Menschen, die nicht in Vergessenheit geraten sollen, wird virtuell ein Gedenkstern gesetzt. Hier können erinnernde Bilder und Gedanken sowie Geburts- und Sterbedaten hinterlegt werden.

Durch die Registrierung könnt ihr euer Licht auch nachträglich noch bearbeiten, sich eure Dankeschön-Urkunde per Post zuschicken lassen oder als PDF herunterladen.

Aus langjähriger Erfahrung weiß der Volksbund, wie wichtig es für die Angehörigen ist, einen Ort der Trauer und des Gedenkens zu haben. Millionen von Kriegsgräbern in ganz Europa dienen diesem Zweck. Diese Erkenntnis ist nicht neu, aber immer wieder aktuell, zumal jetzt auch Soldaten der Bundeswehr in Auslandseinsätzen das Leben verloren haben. Damit wollen und müssen sich die Menschen auseinandersetzen, und dies wurde bei der Konzeption und Umsetzung des Portals berücksichtigt.

Etwa 1,4 Millionen Menschen gelten laut DRK-Suchdienst heute immer noch als vermisst. Der Volksbund hat bereits eine Datenbank mit Angaben über 4,6 Millionen deutsche Kriegstote online zugänglich gemacht (www.graebersuche-online.de). Diese Datenbank ist mit dem virtuellen Gedenkplatz verbunden und wird regelmäßig aktualisiert. Denn noch heute werden allein auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion und in Polen über 40 000 Kriegstote geborgen und auf zentralen Kriegsgräberstätten bei Wolgograd, St. Petersburg, Kursk und anderen zur letzten Ruhe gebettet. Angehörige haben die Möglichkeit, direkt über die Personensuche einen im Krieg gefallenen oder vermissten Verwandten zu finden oder auch einen direkten Suchantrag zu stellen.

Verbindet ein Licht mit einem Kriegstoten. Lichter der Ewigkeit bietet Zugriff auf 4,6 Millionen Daten von deutschen Kriegstoten des Ersten und Zweiten Weltkrieges.

Wichtig ist dem Volksbund, dass hier jeder an Menschen erinnern kann, die ihm wichtig sind - nicht nur an Kriegstote. Schon über 4 500 Sterne wurden bis jetzt für Verstorbene eingerichtet.

Die Spenden (Mindestspende 1 Euro) kommen der Jugend- und Schularbeit des Volksbundes sowie der Pflege und Erhaltung von Kriegsgräberstätten im Ausland zugute.

Das Spendenkonto des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. lautet:
Commerzbank Kassel
Kontonummer: 3 222 999
Bankleitzahl 520 400 21

IBAN DE23 5204 0021 0322 2999 00
BIC COBADEFFXXX

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten