4    Mrz 20132 Kommentare

Umfrage: Woher habt ihr Daten erhalten?

Wir haben schon im Blog über unser größtes Ziel im Jahr 2013 berichtet: Wir möchten noch mehr historische Inhalte und Technologien konzentrieren, um Familienforschung für alle zugänglich zu machen.

Dabei haben wir das Jahr gut angefangen und wir konnten bereits mitteilen, dass wir im Februar Millionen von Datensätzen zu unserer historischen Datensammlung hinzugefügt haben. Dazu zählen Grabsteine, militärische Aufzeichnungen, Jahrbücher, Poster und sogar Fahndungsfotos!

Aber wir möchten es keineswegs dabei belassen und sind auf der Suche nach noch mehr Datensätzen für unsere Sammlung. Und jetzt brauchen wir eure Hilfe: Was war der ungewöhnlichste Ort, wo ihr Daten über eure Familienmitglieder gefunden habt? Ein Telefonbuch? Ein Schulzeugnis? Lasst es uns wissen!


Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Nur kurz eine Episode aus meiner inzwischen recht umfangreichen Ahnensuche, das Schicksal meines im Krieg vermissten Onkels Hellmut Bohl konnte ich, über den Suchdienst des Deutschen Roten Kreuz, klären. Anläßlich einer großen Fernsehsendung im November 1995, wurde heraus gefunden, daß er im November 1944 in Russische Gefangenschaft geraten ist, und dort 03.1945 gestorben ist.
  2. Hallo Axel, hätten Sie Lust hier in unserem Blog darüber zu berichten?

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten