10    Jan 201330 Kommentare

MyHeritage Mobile App Version 2.0 ab heute verfügbar!

Wir freuen uns sehr, die Freigabe der Version 2.0 unserer MyHeritage App - unsere kostenlose mobile Anwendung, mit vielen neuen Funktionen - bekannt geben zu können. Jetzt könnt ihr euren Stammbaum jederzeit erstellen und bearbeiten, fehlende Informationen hinzufügen und eure Familie immer dabei haben, wo auch immer ihr euch gerade befindet.

Unsere mobile App für iPad, iPhone, Android Smartphones und Tablets unterstützt 32 Sprachen und wurde für jede Plattform unter Verwendung der topaktuellen HTML5 und SVG-Technologie entwickelt. App jetzt kostenlos im App Store von Apple oder Google Play herunterladen!

Falls ihr schon eine ältere Version der App habt, wird die neue Version nahtlos aktualisiert, natürlich ohne Datenverlust.

Die erste kostenlose Version 1.0 der MyHeritage mobile App wurde im Dezember 2011 lanciert und unter unseren Nutzern sehr schnell bekannt. Sie wurde bereits 1.35 Millionen Mal heruntergeladen. Die erste Version war nur zum Lesen und Teilen von Fotos. Im April 2012 haben wir die App bearbeitet und die Version 1.2 mit einem tollen neuen Feature freigegeben: SuperSearch, damit ihr Milliarden von historischen Datensätzen von unterwegs aus durchsuchen könnt. Seitdem arbeiten wir an der Version 2.0, die heute freigegeben wurde.

Neu: Euren Stammbaum unterwegs bearbeiten

Die neue App-Version erlaubt euch, euren Familienstammbaum zu erstellen und bearbeiten; Personen und Fotos hinzuzufügen; Profile, Infos und Ereignisse zu bearbeiten, egal wo ihr euch gerade befindet. Trefft ihr euch mit Familienmitgliedern? Mit deren Hilfe und der App und mit den neuen Bearbeitungsbildschirmen könnt ihr fehlende Informationen sofort hinzufügen oder korrigieren. Die Profilseiten wurden für die Mobilgeräte optimiert.

Eurer Stammbaum wird auf einem Mobilgerät toll aussehen. Ihr könnt euren Stammbaum von unterwegs aus bearbeiten und die einfache Navigation genießen, inklusive Pinch-Zoom und Verschieben.

Personen zu eurem Stammbaum hinzufügen

Das wichtigste Feature in der neuen Version der App ist das Hinzufügen von neuen Personen in den Stammbaum. Ihr werdet sehen, dass es einem "+"-Button auf der Profilkarte gibt. Einfach darauf tippen, um einen Verwandten zu jeder Person hinzuzufügen.

Auf den "+"-Button tippen, um einen Verwandten zu jeder Person hinzuzufügen

Wählen, welcher Verwandte hinzugefügt werden soll

Anmelden oder Registrieren

Nachdem ihr die App das erste Mal installiert habt, seht ihr das Hauptmenü.

MyHeritage App Hauptmenü

Falls ihr zum ersten Mal die App benutzt, werdet ihr aufgefordet, euch bei MyHeritage anzumelden oder zu registrieren.

MyHeritage App Anmeldebildschirm

Falls ihr schon einen Account habt, müsst ihr nur noch den Benutzernamen und das Passwort eingeben und auf "Anmelden" tippen. Falls ihr bei MyHeritage neu seid und keinen Account habt, könnt ihr euch von der App aus kostenlos registrieren. Registrieren war in den früheren Versionen nicht möglich, aber dieses Feature wurde jetzt integriert.

Kostenloses Registrieren direkt aus der App

Kostenloses Registrieren direkt aus der App

Wenn ihr auf dem mobilen Stammbaum auf einer Person tippt, dann seht ihr eine mobile, verbesserte Profilseite mit drei Reitern: Info, Ereignisse und Familie. In jedem Reiter, müsst ihr nur auf "Bearbeiten" tippen, um Informationen hinzuzufügen, zu löschen oder zu bearbeiten.

Info-Reiter: Geburtsdatum, Beruf, E-Mail und Telefonnummer bearbeiten oder die Profilkarte von dem Stammbaum löschen

Ereignisse-Reiter: Ereignisse hinzufügen, z.B. Geburt, Tod, Einwanderung, Ausbildung und andere Ereignisse

Ereignisse aller Art hinzufügen

Familien-Reiter: Neue Familienmitglider hinzufügen und Beziehungen zwischen Ehegatten bearbeiten

Familienmitglieder einladen

Ihr könnt, wie schon oben gezeigt, die Infos einer Person bearbeiten und ihre E-Mail hinzufügen. Wenn ihr das macht, dann habt ihr die Option, diese Person zu eurer Familienseite einzuladen (der Standard ist nicht einladen, es sei denn, ihr legt es anders fest).

Eine E-Mail hinzufügen und einen Verwandten zu eurer Familienseite einladen

Es ist empfehlenswert, bestimmte Familienmitglieder einzuladen, denen ihr zutraut, mit Hilfe der mobilen App oder mit einem normalen Browser auf ihrem Rechner auf den Stammbaum zuzugreifen und mit zusätzlichen Informationen mitzuwirken.

Fotos zu eurem Stammbaum hinzufügen

Es ist ratsam, für jede Person ein Foto  zu haben, weil das die Familienseite wirklich zur Geltung bringt. Stellt ihr euch vor, ihr seid auf einer Familienfeier, und ein Verwandter, dessen Foto ihr noch nicht habt, ist anwesend, dann ist das eure Chance! Smartphone aus der Tasche holen und schnell ein Foto mit der App aufnehmen (mit Erlaubnis natürlich!) und das Foto wird schnell zu dem Stammbaum hinzugefügt.

Um das Foto hinzuzufügen, müsst ihr zu dem Profil gehen, wo das Foto fehlt, auf Bearbeiten und auf das grüne Kamerasymbol unterhalb des Schattenbildes tippen.

Foto zu einem Profil einfügen

Ihr werdet gefragt, ob ihr ein neues Foto aufnehmen möchtet oder ob das Foto aus der Bibliothek ausgewählt werden soll.

Smartphones machen auch als Scanner eine gute Arbeit. Falls ihr jemanden besucht, der schöne Familienbilder in einem Schuhkarton oder Fotoalbum hat, könnt ihr die Fotos mit eurem Smartphone fotografieren und die Bilder auf die Familienseite, wie oben beschrieben, hochladen.

Unterwegs recherchieren

Die mobile App hat eine mobile, benutzerfreundliche Version von SuperSearch - die Suchmaschine für historische Datensätze von MyHeritage. Um zu recherchieren, müsst ihr nur auf "Forschung" im Hauptmenü tippen.

Mit SuperSearch könnt ihr mehr über eure Familie erfahren und Milliarden von Datensätzen in den Aufzeichnungen von MyHeritage durchsuchen - darunter Geburts-, Heirats-, Militärs-, Einwanderungs-, Regierungs-, Todesaufzeichnungen, Volkszählungen, Zeitungsartikel und vieles andere mehr. Einige Sammlungen sind für alle Nutzer kostenlos, andere Inhalte sind nur über ein Daten-Abo von MyHeritage einzusehen.

Diese Möglichkeit ist perfekt, wenn ihr z.B. auf einem Friedhof oder in einer Bibliothek unterwegs seid und auf der Stelle was recherchieren möchtet. Ihr braucht dafür eine Internetverbindung, da SuperSearch offline nicht funktioniert.

SuperSearch auf der mobilen App

Ergebnisse von SuperSearch auf der mobilen App

Mit der Familienseite arbeiten

Die mobile App verbindet euch mit eurer Familienseite auf MyHeritage. Änderungen auf der App werden sofort auf eurer Familienseite auf MyHeritage.de erscheinen und umgekehrt. Die Familienseite wird immer synchronisiert sein.

Falls ihr die Genealogie Software von MyHeritage - Family Tree Builder- benutzt, dann werdet ihr die Familienseite mit der App nicht bearbeiten können. Der Stammbaum, den ihr auf dem Bildschirm seht, wird nur zum Lesen sein. Dennoch wird eine Bearbeitung des Stammbaums in ein paar Monate auch für Nutzer vom Family Tree Builder möglich sein.

Fotos teilen

Nicht zuletzt erlaubt die App, Fotos mit anderen Familienmitgliedern zu teilen. Um Fotos zu teilen, müsst ihr im Hauptmenü auf "Teilen Sie Fotos" tippen.

Mit diesem Feature, könnt ihr Familienmomente umgehend dokumentieren, schnell mit allen, die ihr liebt, teilen und automatisch auf der Familienseite speichern, damit ihr für viele Jahre Freude mit euren Bildern habt. Macht ihr es euch zur Gewohnheit, Familienfotos auf diese Weise aufzunehmen, so dass sie nicht verlorengehen oder falsch archiviert werden.

Einfach auf das grüne Kamerasymbol auf der oberen, rechten Ecke tippen, um neue Fotos aufzunehmen.

Fotos teilen: Fotos mit eurem Mobilgerät aufnehmen und mit anderen Familienmitgliedern teilen

Die App präsentiert eine Reihe von Fotos, die auf der Familienseite zuletzt hochgeladen worden sind, um sicher zu gehen, dass ihr nie etwas verpasst.

App-Einstellungen

Um auf die Einstellungen zu gelangen, tippt auf das graue Zahnrad-Symbol oben links im Hauptmenü.

Bild: App-Einstellungen

Hier könnt ihr die Foto-Einstellungen ändern. Ihr könnt uns auch Feedback und Vorschläge geben, wie wir die App verbessern können.

Schließlich könnt ihr euch hier abmelden, wenn ihr wollt.

Zusammenfassung

Die Version 2.0 der mobilen App, die heute freigegeben wurde, hebt MyHeritage für Mobilgeräte auf ein neues Level und erlaubt mobile Bearbeitungen. Nutzer von Family Tree Builder werden sich für mehrere Monate gedulden müssen, bis auch sie den Stammbaum online bearbeiten können, können aber ab sofort die anderen Funktionen der App genießen. Die neue App ist perfekt für Familienfeiern und -treffen - ihr könnt eure Verwandten mit eurer Forschung und den Stammbaum beeindrucken. Macht Fotos von all denjenigen, die euch auf der Familienseite noch fehlen und verbessert den Stammbaum wann und wo auch immer ihr seid. Die gesamte Familie kann auf der Familienseite mitwirken und mit dem iPhone, iPad und Android in Kontakt bleiben - so dass ihr wirklich und jederzeit verbunden seid.

App jetzt kostenlos herunterladen

Wir haben noch ein paar Verbesserungen in der Planung. Ihr könnt euch sicher sein, dass wir noch mehr Features bieten werden und eure mobile Erfahrungswelt bereichern möchten. Aber jetzt, mit der Freigabe der Version 2.0, hoffen wir erstmal, dass ihr die neue App genießen werdet. Wir freuen uns über euer Feedback und Vorschläge.

Euer MyHeritage-Team

Kommentare (30) Trackbacks (1)
  1. Die schlechteste Idee seit Beginn der digital unterstützten Familienforschung. Fotos kann man auch auf einem Mobiltelephon herumzeigen. Und mehr macht man bei einer Familienfeier nicht. Und an der Bushaltestelle oder auf dem Tourenrad ergänzt man nicht seine Ahnentafel. Die ernsthaften Familienforscher zu Hause müssen sich dafür jetzt mit einer erheblich verschlechterten Ansicht und umständlichen Darstellungsbedingungen herumschlagen. Aber macht nichts: Diese unüberlegte Fehlentwicklung wird ein Riesenreinfall!
  2. Kann ich leider nicht auf den ASUS nexus 7 mit Android 4.21 installieren.
  3. kann ich auch nicht auf meinen LG installieren.

    "Diese App ist nicht mit Ihrem E-Plus LGE LG-P690-Gerät kompatibel."

    Schade
  4. Funktioniert auch nicht auf dem TAB "Alcatel onetouch T10".
  5. Also ich brauche so etwas nicht. Ausserdem finde ich es überhaupt nicht gut, dass sich die Handhabung für Nutzer von großen Stammbäumen mit der neuen Version erheblich verschlechtert.
    Schafft doch zumindest eine Möglichkeit, zwischen der alten und der neuen PC-Version auszuwählen! Das funktionierte doch bisher auch.
    Anregungen, wie man die neue Version besser machen kann, finden sich im Forum doch wohl inzwischen reichlich!
  6. Dont need it at all
  7. vielen Dank, mobile Eingabe brauche ich nicht. Mir reicht die Version am Laptop aus.
  8. das scheint vorteile zu haben.wie kann ich bestellen?
  9. was Unsinnigeres und Überflüssigeres gibt es wohl kaum!
  10. Ich kriegs nicht installiert, es scheint mir unheimlich umständlich mit dem ganzen Googlekram.
  11. Diese App ist mit keinem Ihrer Geräte kompatibel:

    Samsung 5 (I-5500) Handy, Android 2.3
    Dieser Artikel ist nicht mit Ihrem Gerät kompatibel.

    Archos 80 G9 Tablet, Android 4.0.4
    Dieser Artikel ist nicht mit Ihrem Gerät kompatibel.
  12. Hallo - habe die App schon einige Zeit auf meinem iPhone 4. Alles gut! Suche die Möglichkeit, dass weitere Familienmitglieder auch aus der jeweiligen Generation selbstständig Daten pflegen können. Bekommen die dann alle das Masterpasswort? Freue mich über eine kurze Info.
    vg J
  13. Hallo Joachim,
    wichtiger ist wohl, dass alle dein iPhone 4 bekommen und auch die älteren Generationen damit umgehen können. Das braucht einige Zeit.
    mfG J
  14. Jürgen - Danke für den Hinweis. Möchte aber hier nicht als AppleDealer agieren - Die älteren Generationen erhalten natürlich den schon obligaten Papierausdruck! Aber bezgl. Passwort usw. fällt Dir dazu vielleicht etwas passendes ein? vg J
  15. Hallo!

    Diese Geräte werden von der neuen MyHeritage App unterstützt:
    iPhone 3gs, 4, 4S und 5;
    iPad 1 und 2 (Mini, HD und 4 werden noch nicht offiziell unterstützt);
    Android Smartphones - über 1900 Geräte werden unterstützt;

    Anforderungen für Android-Geräte:
    Mindestens Bildschirmauflösung: 780x400
    Höchste Bildschirmauflösung: 1280x720

    Auch wichtig: Das Gerät muss über eine Touchscreenfunktion und eine hohe Auflösung verfügen.
  16. Hi Joachim,
    die anderen Familienmitglieder werden den Stammbaum wie gewöhnlich sehen können: mit einem eigenen Zugang und Passwort.
    Sie müssen lediglich Verwandte für die Familienseite einladen. Wenn diese die Einladung akzeptieren, werden sie einen eigenen Account erstellen und damit können sie selbständig Daten im Stammbaum pflegen (mobil oder online!).
    Viele Grüße
    Karen
  17. Hallo Karen
    Danke für die Info. Bleiben denn die Daten, die das eingeladene F-Mitglied einbringt im gesamten Stammbaum oder legt der einen neuen Stammbaum an?
    vg J
  18. Joachim, wenn die älteren Generationen einen Papierausdruck bekommen, wozu brauchst du dann die App? Kann man eigentlich vom iPhone ausdrucken oder sind dazu PC und Drucker nötig? Wenn ja, warum dann nicht gleich seriös am PC arbeiten? J
  19. Hi Joachim
    Ja, alle Daten, die ein Familienmitglied online einbringt, werden für alle Mitglieder automatisch synchronisiert, so dass alle immer die gleiche Ansicht haben.
    Viele Grüße
    Karen
  20. Hallo Jürgen,
    warum findest du die Arbeit an der App unseriös? Es handelt sich hier um ein weiteres Tool für die Ahnenforschung. Ein mobiles Tool, aber genau so seriös wie einen PC.
    Viele Grüße
    Karen
  21. Hallo Karen,
    das kann ich dir sagen. Die App ist ein Poser Tool für Leute, die mal von Omi bewundert werden wollen. Von Oma und Tantchen erfährt man aber kaum was Brauchbares und Zuverlässiges für die Familenforschung. Dazu ist geduldige, stundenlange Sucharbeit in Archiven online oder vor Ort notwendig. Und dann muss eingetragen werden. Alles mit iphone die reinste Qual. Das macht keiner.
    Dafür wird den ernsthaften Forschern die bequeme Arbeit an der bisherigen Stammbaumansicht eingeschränkt und verschlechtert. Ja, stimmt, das mobile Tool ist genau so seriös wie der PC, weil jetzt beides gleich schlecht ist.
    Gruß
    Jürgen
  22. Hi Jürgen,
    Jemand, der gerade mit der Ahnenforschung angefangen hat, erfährt wohl etwas Brauchbares für seine Forschung von Oma und Tante... Dieses ist gewiss der erste Schritt, den man unternehmen soll, wenn man mit seiner Forschung anfängt: ältere Familienmitglieder zu befragen.
    Die App dient nicht dazu, bewundert zu werden, sondern die Forschung zu erleichtern.
    Natürlich kann ein Handy oder ein Tablet einen PC nicht ersetzen, das ist gar nicht das Ziel unserer App. Man hat seinen PC nicht immer dabei, wenn man unterwegs ist, ein Handy aber schon...

    Viele Grüße
    Karen
  23. Hallo Karen,
    endlich verstehe ich die Sache etwas besser. Das hättet ihr aber doch gleich dazuschreiben können, dass es sich um eine Anfänger-App für Leute mit kleinem Stammbaum handelt, die den ersten Schritt bei den noch lebenden Familienmitgliedern tun und nicht gleich die ganze PC-Ausrüstung mitschleppen wollen. Alles klar!

    Bitte klär mich jetzt nur noch auf, warum das Niveau aller Stammbäume, der Ansicht und der Handhabung auf das gleiche Level heruntergesetzt wurde. Den bisherigen Stammbaum haben Leute genutzt, die bis zu zehntausend oder gar zwanzigtausend Personen im Baum haben und mit dem Beginner-Tool nun wirklich keinen Überblick mehr haben und nun unendliche Klickorgien ausführen müssen. Sind nicht diese Leute diejenigen, die zu dem Gesamtdatenbestand von MH unglaublich viel und vor allem Brauchbares beigetragen haben? Diejenigen, die schon seit Jahrzehnten forschen und ihr schickes iSpielzeug mit Sicherheit nicht nach ein paar Monaten in die Ecke schmeißen, wenn die ernsthafte und mühevolle Forschung in den Archiven beginnt. Warum ohrfeigt MH diese verdienstvollen und treuen Mitglieder so gnadenlos ab?
    Und sag nicht, das sei gar nicht der Fall.

    Was meinst du: Werden die wahrscheinlich sehr jungen und weltunklugen Programmierer von MyHeritage doch einmal zur Vernunft kommen und wie kann man diesen Reifeprozess beschleunigen?
    Gruß
    Jürgen
  24. Hallo zusammen,
    mir fehlt nach der aktualisierung bei der neuen app version 2.0.29 der Reiter "Feld bearbeiten". Hat jemand eine Idee.
    Gruß
    Bernd
  25. Hi Karen
    Danke für Deine kurze Info.
    Hier noch ein netter Gruß an Jürgen. Der Profi, der (scheinbar) keiner ist. Es ist egal, wer mit einer App etwas macht. Dazu werde ich Jürgen sicherlich nicht befragen.
    Sicherlich auch Schade, wenn die doch verdienten Profis mit den großen Daten jetzt vor der Tür quasi stehen. Schlicht blöde!Aber auch hierzu gibst sicherlich eine Lösung.

    Ich finde den Ton auch unangepasst!

    Ein schönes Wochenende und viele Grüße
    Joachim
  26. Eine Lösung gibt es offenbar nicht - sonst würde die alte und neue Stammbaumversion parallel zur Auswahl angeboten, so wie bisher "modern" und "klassisch". Mit dem Smartphone oder iPad betreibt man auch keine Ahnenforschung - dazu ist das Spielzeug nicht ensthaft geeignet - man kann höchstens unterwegs mit dem Stammbaum angeben. Wem das gefällt - bitte gerne.
    Aber nicht dann für alle, die diesen Firlefanz für die eigene Arbeit am Stammbaum nicht brauchen und in genau dieser Arbeit behindert werden. Wobei die Betonung auf Arbeit liegt - wenn man alle Quellenergebnisse ordentlich verwerten will.
    Aber ich habe zunehmend den Eindruck, daß sich MyHeritage von dem ursprünglichen Anspruch, das beste oder zumindest eins der besten Genalogieprogramme zu werden, immer mehr zu einer Spielwiese à la Facebook bevorzugt für den amerikanischen Geschmack und für Inhaber von Stammbäumen unter - jetzt gelästert - 5 Personen entwickelt. Eigentlich schade.
    Aufgrund meiner ziemlich intensiven Korrespondenz mit der MyH-Zentrale aus der Zeit vor zwei und drei Jahren hatte ich eigentlich mehr für die AhnenFORSCHUNG und nicht für die FamilienSPIELEREI erwartet.
    Kritik an der Vorgehensweise von MyH ist übrigens kein unangemassener Ton - vor allem nicht, wenn sie ein wenig satirisch ausfällt. Na ja, es gibt hier ja einen Link zum "positiven Feedback" - also zum Weihrauch, aber keinen zum kritischen Feedback - wenn die Entwickler mal wieder einfach so drauflos entwickelt haben.
    Merke: Marketing beginnt mit der Abfrage von Kundenwünschen - und zwar nicht nur den Wünschen, die einem gerade zupaß kommen. Marketing besteht nicht in der Methode "Vogel friß oder stirb" - damit vergrault man die Kunden.
  27. Ich verwende die App auf einem Smartphone und einem Tablet-PC und finde beide sehr gut geeignet, um Daten unterwegs zu aktualisieren oder zu bearbeiten. Die App funktioniert auch bis auf ein paar kleinere Fehler auch wunderbar. Ich sehe es wie Karen: es ist halt ein weiteres Werkzeug für die persönliche Ahnenforschung - nicht mehr und nicht weniger!
  28. Richtig migoe, es ist tatsächlich nicht mehr. Es ist aber weniger, weil die Arbeit an den per PC aufgerufenen Stammbäumen ganz erheblich erschwert wird. Schuldlos leiden müssen die sicher in die Hunderttausende gehenden Mitglieder, die keine Oma mehr haben.
  29. Ich hoffe es gibt bald auch eine für das iPhone 5 optimierte Version.
  30. Programm mit galaxy samsung Tab2 7 nicht kompatibel,
    wie kann ich die auf Gerät installieren.
    Habe Android 4.0.4 instaliert

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein
Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten