14    Sep 20120 Kommentare

Grace Kelly: von einer Schauspielerin zur Fürstin

Grace Kelly als Kind

Grace Patricia Kelly wurde 1929 in Philadelphia geboren. Durch ihre Hochzeit mit Fürst Rainier III. von Monaco wurde sie von einer Hollywood-Schauspielerin zur Fürstin Gracia Patricia. Das Märchen hatte leider ein tragisches Ende, denn heute vor genau 30 Jahren starb Grace Kelly nach einem schweren Autounfall.

Benannt wurde Grace nach ihrer Tante väterlicherseits, die bereits als Kleinkind gestorben ist. Ihr Vater - John Brendan Kelly - war ein erfolgreicher Unternehmer, der sich hoch gearbeitet, aber nie wirklich zur elitären Gesellschaft Philadelphias gehört hat -  vielleicht wegen seiner irischen Abstammung und katholischen Konfession. Nichtsdestotrotz war John bereits in seinen Jugendjahren sehr erfolgreich, als Ruderer. Bei den Olympischen Sommerspielen 1920 und 1924 ergatterte er 3 Goldmedaillen.

John Kelly

Grace Kellys Mutter - Margaret Katherine Majer - war widerum deutscher Abstammung. Der Großvater Carl Majer wohnte in Schloss Helmsdorf im Immenstaad am Bodensee und die Großmutter Margaretha Berg wurde in Heppenheim geboren. Margaret war auch eine erfolgreiche Sportlerin und nach dem Sportstudium wurde sie die erste weibliche Dozentin für Leibesübungen an der University of Pennsylvania.

Heppenheim. Quelle Wikipedia.de

Zwei Onkel Grace Kellys waren ebenfalls Künstler. Walter C. Kelly (1873-1939) war als Schauspieler in verschiedenen Broadway Shows tätig und George Kelly (1887-1974) war Schauspieler und Schriftsteller, und ihm wurde 1926 den Pullitzer-Preis verliehen.

Schon im Teenager-Alter begann Grace Kelly Ihre Karriere. Sie tanzte und schauspielerte und wurde in der hoch angesehenen American Academy of Dramatic Arts in New York aufgenommen. Um den Unterricht zu bezahlen, fing sie an zu modeln, und bald wirkte sie in mehreren Live-Fernsehproduktionen mit.

US-Volkszählung von 1940. Quelle: Supersearch

Bald wurde auch die Filmindustrie in Hollywood auf die junge Schauspielerin aufmerksam.

1953 wurde sie für den Oskar als beste Nebendarstellerin in Mogambo nominiert, wo sie zusammen mit Clark Gable und Ava Gardner arbeitete. Unvergesslich ist auch ihr Teilnahme in Alfred Hitchcocks Filmen: (1954) Bei Anruf Mord, Das Fenster zum Hof und (1955) über den Dächern von Nizza. Im selben Jahr erhielt sie den Oskar als beste Hauptdarstellerin für Ein Mädchen vom Lande.

1955 ist auch das Jahr, in dem Grace Kelly den Fürsten von Monaco, während einer Party im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes kennenlernte. Nach monatelangem regen Briefkontakt wurde dir Verlobung am 5. Januar 1956 offiziell bekannt gegeben. Nach der Hochzeit verzichtete sie auf ihre Karriere als Schauspielerin. Ihr letzter Film war Die oberen Zehntausend, in dem sie neben Frank Sinatra gespielt hat. Sinatra wurde später der Patenonkel ihrer zweiten Tochter - Stephanie.

Die kirchliche Hochzeit fand am 19. April 1956 statt. Sie wurde weltweit übertragen und als "Hochzeit des Jahrhunderts" zelebriert.

Das Fürstliche Paar hatte 3 Kinder: Caroline Louise Marguerite (geboren 23. Januar 1957), der aktuelle Fürst von Monaco Albert Alexandre Louis Pierre (14. März 1958) und Stéphanie Marie Elisabeth (1. Februar 1965).

Fürstin Gracia Patricia war in ihrer Rolle als Landesmutter für ihr philanthropisches und karitatives Engagement bekannt. Sie war Vorsitzende dieverser Organisationen, deren Unterstützung nach ihrem Tod von ihren Kindern fortgeführt wurde. Die Fürstin erlag am 14. September 1982 im Alter von 52 Jahren ihren schweren Verletzungen.

Habt Ihr auch Erinnerungen an die Fürstin? Ist sie für euch mehr eine Fürstin oder eine Schauspielerin gewesen?

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten