1    Aug 20120 Kommentare

Bundesfeiertag

http://www.flickr.com/photos/pranavian/5024333080/

Seit 1891 wird der Schweizer Nationalfeiertag am 1. August gefeiert. Der 1. August ist aber nicht historisch belegt, da im Bundesbrief stand, dass Vertreter dreier Kantone (Uri, Schwyz und Unterwalden) sich gesammelt und geschworen hatten, ein Bündnis zu schließen, um sich gegenseitig gegen Eindringlinge zu schützen "im Jahre der Herrn 1291 zu Anfang des Monats August". Die Vertreter sollen sich auf der Rütliwiese versammelt haben, und der Rütlischwur gilt als Basis der schweizerischen Eidgenossenschaft.

Bis heute findet jährlich eine Rede vom Bundespräsidenten auf der Rütliwiese statt, als Teil der Augustfeierlichkeiten. Aber der 1. August wird vor allem in den Gemeinden gefeiert. Musik und Liedervorträge, Darbietungen von Turnern, Gebete für Volk und Vaterland, Glockenläuten und das Singen der Nationalhymne sind Teil dieser Feiern.

Manche Gemeinden organisieren Feuerwerke, aber auch sehr populär ist der Lampionumzug, wo die Kinder ihre Laterne durch die nächtlichen Straßen tragen. Auf vielen Berggipfeln kann man auch die Augustfeuer beobachten. Die Höhenfeuer haben in der Schweiz eine lange Tradition. Sie dienten unter anderem dazu, die Bevölkerung vor Gefahren zu warnen.

Holzpyramide für die 1.August-Feuer: Flickr.com/photos/aivo2010/5152550018

Öffentliche und private Gebäude sind mit Schweizer-, Kantons- und Gemeindefahnen geschmückt und die Beflaggung der öffentlichen Gebäude ist an den meisten Orten sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Der Bundesfeiertag wird auch an der Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz gefeiert und zwar in der geteilten Stadt Laufenburg. Laufenburg wurde 1801 durch Napoleon entlang des Rheins in zwei Hälften geteilt, der südliche Teil gehört zur Schweiz und der nördliche Teil zu Deutschland, und an der Alten Rheinbrücke - die Verbindung zwischen beiden Stadtteilen  - treffen sich Musik- und Tanzgruppen aus beiden Ländern.

Quelle: swissworld.org de.wikipedia.org und myswitzerland.com

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten