23    Jul 20120 Kommentare

Marissa Mayer: Von Finnland nach Yahoo!

Marissa Mayer als Kind. Von: MilwaukeeMag.com

Letzte Woche wurde bekannt gegeben, dass Marissa Mayer – ehemalige Vizepräsidentin von Google Inc. – jetzt neue Vorstandsvorsitzende von Yahoo ist.

Mayer, 37 Jahre alt, wirkte praktisch von Anfang an bei Googles Inc. mit und war die erste weibliche Ingenieurin mit an Bord. 4 Mal wurde sie bereits vom Wirtschaftsmagazin Forbes als eine der 50 mächtigsten Frauen Amerikas ernannt.

Nicht nur in dem Beruf ist sie so erfolgreich. Sie besitzt zwei Stanford Abschlüsse, sie wurde für ihr Engagement an ihrer ehemaligen Universität mit mehreren Awards ausgezeichnet, ihr wurde eine Ehrendoktorwürde im Fach Programmierung verliehen, sie ist eine leidenschaftliche Tänzerin und den Gipfel des Kilimandscharo hat sie auch schon erreicht.

Marissa Mayer gab an dem selben Tag, an dem sie als Vorstandsvorsitzende von Yahoo ernannt wurde, noch eine unerwartete Nachricht bekannt: sie ist im 6. Monate ihrer Schwangerschaft. Sie und ihren Ehemann Zach Bogue erwarten einen Jungen, der im Oktober diesen Jahres zur Welt kommen soll.

Bild: Im Bild ein Zeitungsartikel von 2004, wo Frau Mayers Arbeit bei Google erläutert wurde – in SuperSearch gefunden. Einfach hier klicken, wenn Ihr auch SuperSearch ausprobieren möchtet

Frau Mayer betont immer, dass sie ein Familienmensch sei. In einem Interview spricht sie über ihre Familie:

"Mein Vater und ich sprechen die gleiche Sprache – eine mathematische und wissenschaftliche Sprache – und wir denken auch sehr ähnlich. Meine Mutter wiederum hat mir die Liebe für die Kunst beigebracht.
Meine Lehrer und Großeltern hatten auch eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben. Mein Großvater hatte Polio, als er nur 7 war, aber sie hat ihn nie gebremst. Er war Bürgermeister seiner Stadt für 32 Jahre, hatte ein sehr erfolgreiches Versicherungsgeschäft und war überhaupt nicht aufzuhalten."

Marissas Vorfahren stammen aus Finnland und letztes Jahr war sie dort, um den Geburtsort ihrer Familie kennenzulernen. Wie viele anderen Europäer waren auch die Finnen im Rahmen der „Great Migration“ im späten 19. Jahrhundert nach Amerika ausgewandert.

Wir in Deutschland haben auch sehr erfolgreichen Frauen, wie z.B. in der Politik, aber die Vereinbarkeit von Job und Familie ist nicht immer so leicht zu erreichen. Wie ist es in Eurer Familie?

Kommentare (0) Trackbacks (1)

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein
Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten