7    Mai 20122 Kommentare

Alt, Älter, am Ältesten!

Sagt euch der Name Zaro Ağa etwas? Mir bis vor kurzem auf jeden fall nicht.

Zaro Ağa (geboren vielleicht um 1774/1777 in Mutki; gestorben am 29. Juni 1934 in Istanbul) gehört mit vielleicht 156 Lebensjahren zu den Menschen mit den längsten behaupteten Lebensdauern der Welt. Sein Alter ist jedoch nicht belegt.

Der zu Zeiten des Osmanischen Reichs im ostanatolischen Dorf Gundê Meydan im Landkreis Mutki geborene Zaro Ağa arbeitete in seiner Jugend als Bauarbeiter, danach in Istanbul ca. 100 Jahre als Lastenträger und dort schließlich zuletzt als Pförtner. Nach seinen Angaben ernährte er sich aus Not über lange Zeit hauptsächlich von Brot und Zwiebeln und konsumierte weder Kaffee, Tabak noch Alkohol. In den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde er als Sensation auf Tourneen in Europa und Amerika präsentiert.

Die Angabe des Geburtsjahres geht auf Papiere des Mannes zurück. Es handelte sich dabei um keine amtlichen Dokumente, jedoch betrug das amtliche Alter eines seiner Söhne im Jahr 1918 schon 90 Jahre! Der Mann war 13 mal verheiratet und hatte 25 Kinder. Er war nach eigenen Angaben niemals ernstlich krank.

Was meint ihr? Kann ein Mensch wirklich so lange leben? Wie alt ist denn euer ältester Verwandter geworden?!

Quelle: wikipedia und Flickr

Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Die Lösung liegt doch in der Matheschwäche derjenigen, die die Papiere ausstellten. Auf die Frage, wie alt er sei, hat er wahrscheinlich geantwortet ich habe x Sommer und x Winter gesehen. Die Zahlen wurden dann addiert und der gute Mann hatte ein biblisches Alter. Bei seinem Sohn wird es ähnlich gewesen sein. Gehen wir davon aus, dass die amtlichen Papiere nach dem 1. Weltkrieg (1918), dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches ausgestellt wurden. Wenn sein Sohn im Jahr 1918 also 90 Sommer und Winter gesehen hatte, war er 45 Jahre alt, also 1873 geboren. Sein Uralter Vater war zu diesem Zeitpunkt "140" also 70 Jahre alt, folglich 1848 geboren und 25 Jahre alt bei Geburt seines Sohnes. Dann passt auch wieder alles zusammen.

    Viele Grüße
  2. Matheschwäche, Schreibschwäche, Analphabetentum,... immer sind diese Methusalums aus solchen Regionen. Dazu paßt, daß speziell aus anatolischen Regionen zwanzig und dreißig Prozent Bevölkerungsanteil - auch heute noch - mit dem Geburtstag 01. Januar amtlich registriert sind.

    Übrigens ist Stand der heutigen Wissenschaft, daß das Menschenherz für 3 Milliarden Schläge konzipiert ist. Wenn nichts dazwischen kommt, also ...

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten