2    Apr 20122 Kommentare

Neue Datenbank freigeschaltet

Die Ahnenforschung im Internet wird um eine seltene Datenbank erweitert: Das Staatsarchiv Marburg schaltete letzte Woche einen Online-Zugang frei, der direkt in die Geschichte des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges (1776 - 1783) führt.

Hessische Soldaten, die von ihrem Landesherrn an England vermietet wurden, spielten eine große Rolle in diesem Krieg. Ihren Spuren und Daten können Hobbyhistoriker und Ahnenforscher jetzt im Netz folgen. In Erinnerung ist der Unabhängigkeitskrieg, bei dem 6500 Männer aus der Landgrafschaft Hessen-Kassel gefallen sein sollen, auch durch einen ARD-Dreiteiler aus den 1970er-Jahren. Er verfilmte den Roman „Der Winter, der ein Sommer war“ von Sandra Paretti. Gedreht wurde unter anderem in Bad Karlshafen an der Weser und in Fritzlar.

Quelle: dpa

Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Wie kommt man an das online Archiv ?
    Die Links führen nur zur Staatsarchiv Homepage
  2. @Paul: unter www.lagis-hessen.de einfach rechts auf "Hessische Truppen in Amerika" klicken (unter Quellen), dann kommt man zur Suchmaske. (Der Link findet sich im Text auf der Staatsarchiv Seite)

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten