14    Feb 20120 Kommentare

Am Valentinstag: die wichtige Rolle der Liebe in der Familiengeschichte

Millionen Paare feiern heute wohl den romantischsten Tag des Jahres. Liebe liegt in der Luft und viele Liebesgeschichten umgeben uns.

Amor auf einer Valentinsgrußkarte, ca. Anfang 1900.

Vor genau zwei Wochen haben wir euch nach den Liebesgeschichten und Fotos eurer Vorfahren gefragt. Wir bekamen jede Menge Feedback mit interessanten Geschichten und Fotos, von überall auf der Welt. Da alle Geschichten besonders sind, ist uns die Auswahl der drei Gewinner nicht leicht gefallen. Wir haben daher beschlossen die Anzahl der Gewinner zu verdoppeln! Hier also die sechs internationalen Liebesgeschichten/Fotos der Gewinner:
weiterlesen "Am Valentinstag: die wichtige Rolle der Liebe in der Familiengeschichte" »

13    Feb 20122 Kommentare

Whitney Houston: eine geerbte Gabe

Gestern waren sicher ziemlich viele von euch über folgende Nachricht schockiert: Whitney Houston - die Sängerin mit einst einer wundervollen Stimme - ist tot! Für mich war es sehr traurig, sie war immer hin einer meiner Lieblingssänger. Auch wenn man von ihren Problemen viel gehört und gesehen hat, kommt solch eine Meldung immer überraschend...

Als Anerkennung haben wir uns mal ihre Familiengeschichte näher angeschaut und möchten diese heute hier im Blog mit euch teilen. Es ist faszinierend zu sehen, dass sie ein "Geschenk" - ihre unverkennbare Stimme - von ihrer Familie geerbt hat. Ihre Vorfahren haben afrikanische, holländische und amerikanische Wurzeln.

Whitneys Mutter, Cissy Houston, ist eine US-amerikanische Gospel- und Soul-Sängerin (für einen Grammy ausgezeichnet). Sie war außerdem Backgroundsängerin von u.a. Elvis Presley, Mahalia Jackson, Wishbone Ash und Aretha Franklin. Danach startete sie eine mäßig erfolgreiche Solo-Karriere. Einer von Cissys Ur-Ur-Großväter war Niederländer.
weiterlesen "Whitney Houston: eine geerbte Gabe" »

10    Feb 20120 Kommentare

“Blut ist ein besonders dicker Saft”

Familienforscher Hartmut Kasten erzählt im Gespräch mit Bayern 1-Moderatorin Ulla Müller was alles an Geschwister-Mythen dran ist! Viel Spaß beim Zuhören.

Interview mit Familienforscher Hartmut Kasten

9    Feb 20120 Kommentare

Der Herr der Ringe: ein Stammbaum

Der Herr der Ringe (Quelle: www.leseigneurdesanneaux.com)

Die meisten Menschen beschäftigen sich traditionell mit der Genealogie der eigenen Familie. Oder zumindest mit einer Familie, mit der sie in irgendeine Art in Verbindung stehen. Der 21 jährige College-Student Emil Johansson hat sich für die Erstellung eines anderen eigentümlichen Stammbaumes entschieden. Vor ein paar Wochen erhielt er internationale Aufmerksamkeit, als er seinen riesigen Baum über die Charaktere aus "Der Herr der Ringe" veröffentlichte.

Wir präsentieren euch heute den Autor des Stammbaumes und die Geschichte, die sich hinter diesem Stammbaum verbirgt. Daher geben wir das Wort nun direkt an Emil:
weiterlesen "Der Herr der Ringe: ein Stammbaum" »

8    Feb 20120 Kommentare

Buch-Tipps: Top Ten Bücher für eine leichte Ahnenforschung

Wir haben uns umgechaut und stellen heute unsere top ten der hilfreichsten Bücher für die Ahnenforschung vor. Solltet ihr andere Exemplare kennen, die eurer Meinung nach in dieser Liste fehlen, schreibt bitte ein Kommentar. Wir und die restlichen Leser sind sehr dankbar. :-)

1. "Familienforschung leicht gemacht: Anleitungen, Methoden, Tipps"
Piper Verlag 2006, ISBN 978-3-492-24606-4

2. "Familien- und Ahnenforschung: Hilfe für den Einstieg und Recherchemethoden - Erstellen eines Stammbaums - Familienforschung im Internet"
Bernd Bruckner, Heyne Bücher, ISBN 978-3-641-03264-7

3. "Abenteuer Ahnenforschung. Das praktische Handbuch für Einsteiger und Profis"
Eike Pies, Brockhaus Verlag 1994, ISBN 978-3-930132-01-0

4. "Alte Kirchenbücher richtig lesen. Hand- und Übungsbuch für Familiengeschichtsforscher"
Roger P. Minert, Brockhaus 2004, ISBN 978-3-930132-25-6
weiterlesen "Buch-Tipps: Top Ten Bücher für eine leichte Ahnenforschung" »

7    Feb 20120 Kommentare

Umfrage: Hast du die Heimat eines Vorfahren entdeckt?

Volkszählungsaufzeichnungen sind ein fantastisches Werkzeug, allerdings lassen die Details in den Aufzeichnungen viel für die eigene Fantasie übrig. Natürlich nur solange, bis man die aufgeführte Adresse in der Aufzeichnung zu erforschen beginnt.

Der Wohnort einer Person ist der Teil des Puzzles, der den Kontext im Leben unserer Vorfahren näher bringt. Die Art des Hauses, das Schlaf- oder Wohnzimmer, die Umgebung des Ortes u.ä. - all das sind faszinierende Elemente, die uns bei der Visualisierung des Lebensraumes unserer Vorfahren weiterhilft.

Habt ihr bereits den Wohnort (eventuell sogar das Haus/die Wohnung) eurer Vorfahren besucht? Macht mit bei unserer heutigen Umfrage, wir freuen uns auf eure Teilnahme!


6    Feb 20129 Kommentare

Wer bin ich?

Lang ist es her, aber heute wollen wir wieder ein Quiz starten! Schaut euch das Foto des kleinen Mädchen unten an. Kommt sie euch bekannt vor? Wer könnte das sein?

Tipp: Sie hat darüber nachgedacht Bestattungsunternehmerin zu werden, daraus wurde aber nichts. Als Schauspielerin ist sie so erfolgreich, dass sie bereits mehrere Golden Globe Awards und sogar einen Oscar erhalten hat.

Wir sind gespannt auf eure Kommentare. Die Auflösung gibt es am Mittwoch (08.02.). Viel Spaß!

3    Feb 20120 Kommentare

Das Lieblingskind

Und Eltern haben doch ein Lieblingskind! Zumindest zeitweise...

Vor der Geburt meines Bruders (ich war 6 Jahre alt) bin ich von meinen Eltern schon ziemlich verwöhnt worden. Als das Baby dann da war, hat sich fast alles nur ums Baby gedreht. Auch wenn sich meine Eltern bemüht haben, sich weiterhin intensiv um mich zu kümmern, irgendwie war ich doch ganz schön eifersüchtig auf meinen Bruder...

Das Nesthäkchen wird verwöhnt, während der Älteste die meisten Aufgaben im Haushalt aufgebrummt bekommt. Laut Forscher kein Mythos!

Der Münchner Familienforscher Hartmut Kasten hat es als einen „Mythos“ bezeichnet, dass Eltern ihre Kinder immer gleich behandeln. „Natürlich haben sie Lieblingskinder“, sagte Kasten dem Magazin „Focus-Schule“. Es sei nur menschlich, sich in manchen Phasen der Entwicklung oder je nach Situation dem einen oder dem anderen Kind näher zu fühlen. Allerdings sollte diese Bevorzugung zeitlich begrenzt sein, so der Wissenschaftler. Wenn sich die Zuwendung dauerhaft auf ein Kind konzentriere, werde es für die Persönlichkeitsentwicklung und für die Geschwisterbeziehung problematisch.

Den Eltern rät Kastens, ihren Kindern immer zu vermitteln, dass sie diese liebten, auch wenn die tatsächliche Beziehung und der Kontakt in manchen Lebensphasen etwas loser erscheinen. Zugleich räumte der Wissenschaftler mit dem Vorurteil auf, die Reihenfolge der Geschwister habe Einfluss auf deren Persönlichkeit. Dieser mache maximal fünf Prozent aus. In der frühesten Kindheit prägten Geschwister gegenseitig ihre Persönlichkeiten, danach nehme der Einfluss ab. Um eine Konkurrenz zu vermeiden, bilde im Übrigen jedes Kind seine eigenen Stärken und Schwächen aus.

2    Feb 20120 Kommentare

Das Jahrbuch der OGF

Die Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. wurde am 15.10.1927 gegründet und feiert dieses Jahr somit ihr 85-jähriges Bestehen.

Sie sieht ihre Aufgabe in der genealogischen Forschung vornehmlich im Kerngebiet des alten Herzogtums Oldenburg. Um 1800 gab es in diesem Bereich 78 evangelisch-lutherische Kirchengemeinden, dazu 29 katholische Kirchengemeinden im Gebiet des Oldenburger Münsterlandes (Ämter Cloppenburg und Vechta).

Die Gesellschaft ist hervorgegangen aus einer Fachabteilung des Oldenburger Landesvereins für Geschichte, Natur- und Heimatkunde e.V.
Die Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. ist Mitglied im DAGV, dem Dachverband der genealogischen Vereine in Deutschland.

Hier ein kurzes Video zur Veröffentlichung ihres Jahrbuches:

1    Feb 20120 Kommentare

Valentinstag: Teile mit uns deine Liebesgeschichte!

In 14 Tagen ist Valentinstag, der Tag der Liebenden, und sicherlich bereiten sich Millionen Paare schon auf diesen romantischen Tag vor.

An diesem Tag denken viele an die älteren Generationen. Wie mögen diese den Valentinstag verbracht haben? Vielleicht gibt es unglaubliche und bewegende Liebesgeschichten im Kreise der Vorfahren...

Wir haben wohl alle einiges über die Liebesgeschichten unserer Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern gehört. Dazu gehören auch schwierige Beziehungen, Paare, die aufgrund der Entfernung, historischen Ereignissen, Meinungsverschiedenheiten in der Familie o.ä. sich trennen mussten.
weiterlesen "Valentinstag: Teile mit uns deine Liebesgeschichte!" »

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten