22    Feb 201211 Kommentare

Neues Layout bei MyHeritage!

Wir freuen uns, heute bekannt geben zu dürfen, dass die MyHeritage Webseite nun ein neues Aussehen hat! Es handelt sich um die gewohnte "alte" Seite, mit lediglich einem verbesserten, frischen Design. Nichts an der Funktionalität der Seite wurde geändert.

MyHeritage bekommt ein neues Aussehen.

Hier unsere vorgenommenen Verbesserungen:

  • Alle Einstellungen sind nun an nur einem Ort zu finden. Es ist somit einfacher euer Profil aufzurufen, dort Änderungen vornehmen, wie die Bearbeitung der Zugangsdaten (E-Mail und Passwort), Einstellungen zu eurer Seite (u.a. Privatsphäre) und sich von der Seite abzumelden. Sobald ihr euch an die Änderungen gewöhnt habt, werdet ihr feststellen, dass es viel einfacher ist die Kontoeinstellungen auf diese Weise zu öffnen.

Neues Einstellungsmenü

  • Wir haben auch einen neuen Reiter für Apps hinzugefügt. Ihr  könnt so leichter unsere mobile App und andere Anwendungen, die wir zukünftig herausbringen möchten, schnell erreichen.

Neuer Reiter für Apps

  • Die Fußzeile ist nun größer geworden. Sie zeigt auf einen Blick alle wichtigen Links, aufgelistet nach Themen, die hiermit eine einfachere Navigation versprechen. In einigen Situationen, u.a. wenn der Stammbaum aufgerufen wird, schrumpft die Fußzeile, so dass ihr mehr Platz für die Ansicht des Baumes habt. Das neue Layout der Fußzeile stellt Familien dar, die miteinander Spaß haben. Genau das ist es, worum es auf unserer Seite geht!

Neue Fußzeile

  • Die Option zur Änderung der Sprache (aus der umfangreichen Liste von 38 Sprachen) wurde nach oben verschoben. Ihr könnt nun viel einfacher die Sprache der Seite ändern. Das Menü zum Wechseln der Sprache wurde auch verbessert. Ab sofort ist die Sprache mit nur einem Klick geändert. Wir haben auch die kleinen Flaggen entfernt, da sobald man u.a. die deutsche Flagge aufruft, es nicht automatisch bedeutet, dass man Deutsche(r) ist bzw. in Deutschland lebt.
  • Die gesamte Seiten-Navigation hat nun zwei statt drei Reihen, wodurch die Suche auf der Seite vereinfacht wird.
  • Wir haben sogar ein wenig das MyHeritage-Logo aktualisiert. Es zeigt immer noch das gleiche Baumbild, mit den Bögen drum herum - welche den Globus darstellen sollen. Allerdings ist die Schrift, in denen das Wort "MyHeritage" geschrieben ist, für eine bessere Lesbarkeit, aktualisiert worden.

Für weitere Informationen, schaut euch gerne folgendes Video an:

Ihr könnt euch das neue Design in einem öffentlichen Stammbaum anschauen. Hier findet ihr den Stammbaum von Otto von Bismarck.

Wie bei jeder Änderung an der Webseite, haben wir diese sorgfältig ausgewählt und vorher mit einigen Nutzern einen Beta-Test vorgenommen.

Die positive Resonanz hat uns ermutigt und wir glauben, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen. Wenn ihr auch noch Feedback habt (egal ob positives oder negatives) schreibt einfach eine E-Mail an support@myheritage.com.

Kommentare (11) Trackbacks (0)
  1. Die vorherige Webseite war besser, muß jetzt die ganze Seite herunterscrollen um am maßgebliche Funktionen zu kommen.
    Die neue sieht aus wie eine Kindergartenseite.
  2. warum wird der Name meiner Webseite zusammen gerückt?
    Wollt ihr keine konstruktive Kommentare ?
    Gruß Elmar
  3. Konstruktive Kommentare sind zum Beispiel:
    Das man keine Riesengroße Werbebanner einspielt.
    Das man eine klar strukturierte Webseite sieht und keine Trennung der Schaltleistenfunktionen.
    Warum ist die Seite Blau und nicht Rosa?
    Warum kann mann keine einfache Namens-Liste oder Übersichtsliste wie bei Geneanet ausdrucken. Ich muß meine Gedcom auf Geneanet überspielen um an eine einfache Liste zu gelangen!!!!?
    Warum sind die Stammbaumdiagramme so Teuer? Es wären viele Benutzer froh, einen Stammbaum auf 90gr. Papier auszudrucken in voller Länge wenn es nicht ganz so viel kosten würde.
    Wer hat die neue Ansicht entwickelt? Es war hundertprozentig kein Webdesigner sondern ein AlteomaKaffekränzchen aus dem Altersheim.
    Also, geht zurück auf die normale klare professionelle Seite und verbessert diese als die User zu verschaukeln.
    Gruß Elmar Grünewald aus dem Saarland
    Webseite der Familie Grünewald
  4. Dass sich nun die Kontoeinstellungen alle an einem Ort befinden ist tatsächlich eine Verbesserung. Dies ist jedoch schon seit vielen Jahren Standard auf jeder professionellen Internetseite.
    Über Geschmack kann man ja bekanntlich streiten.
    Zumindest ich empfinde das neue Layout mit seinem babyblauen Hintergrund und der teilweise blauen Schrift zum einen, wenn man mal eine oder mehrere Stunden am Stück an seinem Stammbaum arbeitet, als sehr anstrengend zu lesen.
    Außerdem sind die kindlichen Bildchen absolut unprofessionell.
    Das größte Manko ist jedoch dass nun ca. ein Drittel der Seitenansicht sinnlos "verschenkt" wird. Nun hat man auf der linken und rechten Seite einen extrem breiten, bislang ungenutzten, Rand. Dies führt dazu, dass der wichtige Text in die Länge gezogen wird und jeder sehr viel scrollen muss um alles lesen zu können. Dies ist äußerst nervig und hinterlässt beim aktiven User einfach den Eindruck einer billigen Blogseite.
    Entgegen der Werbeaussage von MyHeritage handelt es sich nun um kein "verbessertes, frisches Design" sondern um ein teilweise verschlechtertes Design das meines Erachtens lediglich dazu dient, seine User zukünftig mit unerwünschter Werbung zu belästigen. Ich glaube jetzt schon eine verschlechterung der Ladezeiten feststellen zu können.
    Anstatt eine unnötige Designänderung vorzunehmen hätte MyHeritage lieber die Programmfehler behoben und die Algorithmen verbessert.
  5. Die vorige Ausgabe war übersichtlicher und besser. Hier muss man viel mehr suchen. Nicht besser geworden. Dazu jetzt auch mehr Werbung. Auch nicht schöner.
  6. Hallo !
    Das positive zuerst: Die Reiter sind jetzt etwas übersichtlicher.

    Das neutrale: Viel hat sich leider nicht getan. So kommt man vom Pulldown "Seiteneinstellungen" des Reiters Mitgliedskonto auf das eine Seite namens "Mitgliedskonto", über das ich auch direkt über den Reiter "Mitgliedskonto" auf der Startseite kommen kann. ..was soll das?

    Aber das wirklich ganz negative: Die Startseite ähnelt jetzt einer Excel-Tabelle mit 3 Spalten. Ich muss hier scrollen wie ein Weltmeister und habe die größe Leere rechts und links davon.
    Ich arbeite meist von einem netbook aus. Das war wirklich keine gute Idee. Mir egal, ob die Seiten von Umsonstkonten mit Werbung zugekleistert ist. Dann muss die Seite bei Premium/PremiumPlus-Kunden halt umformatiert werden.
  7. Hallo Zusammen!

    Vielen Dank für eure Kommentare. Ich sehe, dass die größte Problematik bei den Seitenrändern liegt. Ich werde das Feedback weiterleiten und hoffe, dass euch hier weitergeholfen werden kann. Melde mich, wenn ich Näheres weiß.

    @Werbung: Wir zeigen keine Werbung an! Was wir auf der Startseite anzeigen (und das kann jeder manuell ausblenden) ist Werbung in Eigensache. Wenn wir u.a. neue Funktionen oder Angebote zu unserem Programm haben, möchten wir das auch gerne unseren Nutzern mitteilen. Auch hier werde ich schauen, ob man zukünftig was daran ändern könnte.

    Schöne Grüße
  8. zu 1.)a) Das siehst du ganz iichtrg. Man kann natfcrlich nicht wirklich frei agieren. Alles in den Limits der vorhandenen Daten einerseits und den eigenen Pre4gungen andererseits. Die generierte Wahrheit ist nicht beliebig.b) Weidf nicht, ob ich das jetzt iichtrg verstanden habe, aber natfcrlich ist die Welt vermittelt. Davon bin ich aber ausgegangen. Durch die Filter ist sie zudem noch viel weiter verzerrt. Nur, dass wir das jetzt als Werkzeug nutzen.(Insgesamt bin ich mir auch der Problemtatik des Subjektbegriffs bewusst. Man sollte ihn hier durchaus als Provokation lesen)zu 2.)Was verbessern ist, kann ich im Sinne der Filtersouvere4nite4t natfcrlich fcberhaupt nicht allgemein beantworten. Das muss jeder ffcr sich. Ich zum beispiel hf6re Podcasts we4hrend ich in der Ubahn sitze. Ich bestimme das Gemurmel um mich herum als nutzloses Rauschen und ersetze es durch einen akustischen Inromationsstrom. Ich wfcrde auch gerne eine Brille tragen, dass mir das Alexa-Gebe4ude am Alexanderplatz durch irgendwas anderes ersetzt. Aber jeder kann das natfcrlich anders handhaben und wird es auch anders handhaben. Das ist ja gerade der Pradigmenwechsel: die Umkehrung der Rechtfertigung von Information.Dass unsere Wirklichkeit schon immer eine Konstruierte ist, ist iichtrg. In sofern setzen die Medien das Gehirn und dessen Funktionsweise audferhalb des biologioschen Kf6rpers fort, was ja mc luhansch eh die Definition ist.Dass wir diese Konstruktion aber nun aktiv gestalten kf6nnen, ist das eigentlich neue.Zu der Ideologiekritik: Natfcrlich we4re jeder seine eigene Wahrheit auch der Schlussstrich unter die Ideologien, denn was we4re eine Ideologie ohne allgemeinen Wahrheitsanspruch? Andererseits we4re ich da Vorsichtig. Denn auch Ideologien sind ja sehr wirksame Aufmerksamkeitsfilter und insofern vielleicht ein Wahrheitskonstruktionsansatz, den man in den Querybaukasten intergiert. Ideologie als Dropdownmenue oder als Browserplugin. Warum nicht?Letzte Frage: Ja, ich lese die Kommentare und wenn sie interessant erscheinen beantworte ich sie sogar manchmal. ;)
  9. Hallo Emon,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Ich gehe einmal davon aus, dass Deutsch nicht Deine Muttersprache ist.
    Ich bin auch überzeugt, dass Du wesentlich besser Deutsch schreibst und sprichst als ich Deine Muttersprache verstehe.
    Dennoch wäre es meines Erachtens besser gewesen wenn Du zum Einen eine klarere Aussage gewählt hättest. Kurze Sätze in denen jeder verstehen kann was Du meinst. Leider sind Deine Kernaussagen durch Deine "blumige" Sprache verloren gegangen.
    Zum Anderen wäre es auch besser gewesen wenn Du anstatt "zu 1.)a)" die jeweilige Aussage als Zitat verwendet hättest und dazu anschließend Deine Antwort hierzu.
    Ich jedenfalls konnte den Zusammenhang nicht eindeutig verstehen.
    Bitte verstehe das nicht als Kritik an Deiner Person sondern als Anregung damit andere Personen Deine Aussagen auch richtig verstehen.
    Außerdem wäre es auch schön gewesen wenn Du als Einleitung kurz geschrieben hättest in welcher Funktion Du bei myHeritage tätig bist. Das hätte z.B. so aussehen können :
    "Hallo myHeritage-community, ich bin Emon und der Chefprogrammierer für das neue Layout bei myHeritage."
    Damit könnten auch alle User Deine Aussagen besser einordnen.

    Vielen Dank

    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Thoma
  10. Hallo zusammen
    Als erstes, möchte ich mal sagen, daß mir die Farben hier ziemlich egal sind.
    Wichtiger für mich ist, daß ich vor der Umstellung viel besser zurecht gekommen bin. Da konnte ich Nachnamen eingeben und mir fremde Stammbäume ansehen, durch die Kennzeichnung konnte ich schon vorher erkennen, ob ich überhaupt einen öffentlichen Baum habe oder nicht.
    Des weiteren klappt diese Suchfunktion meist nur, wenn ich einen Namen eingebe und auf Stammbaum klicke. Wenn ich die kompletten Felder ausfülle und suchen anklicke tut sich gar nichts.
    Habe ich dann endlich mal was gefunden, kommt immer dieser Link, Seite bitte aufwerten.
    Des weiteren fände ich es toll, wenn ich beim Suchen irgenwie die Wahl hätte,nur solche Seiten zu durchforsten, die für mich interessant sind. Also z.B. NUR DEUTSCHE Seiten , keine Auswanderer, da wird man ja sonst nie fertig.
    Wie finden andere Nutzer meine Seite, wenn ich Sie selbst nicht finde?
    Da ich die letzten 2 Tage wieder öfter hier war konnte ich zwar durch längeres intensives Suchen 2 mal eine Verbindung finden, das war aber leider nur der Stammbaum unseres Sohnes.
  11. Jetzt wird der Schrecken endlich real und die "Neuerung" seit Ende November 2012 immer mehr Usern aufgezwungen. Die unmissverständlichen Kritiken vom Februar sind am dicken Fell der MyHeritage-Macher ohne jede Spur abgeprallt. Nicht eine Beanstandung hat m.E. Berücksichtigung gefunden. Schämt sich MyHeritage eigentlich nicht selbst z.B. für die wie selbstgemacht wirkende Ansicht des Stammbaums.

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten