9    Feb 20120 Kommentare

Der Herr der Ringe: ein Stammbaum

Der Herr der Ringe (Quelle: www.leseigneurdesanneaux.com)

Die meisten Menschen beschäftigen sich traditionell mit der Genealogie der eigenen Familie. Oder zumindest mit einer Familie, mit der sie in irgendeine Art in Verbindung stehen. Der 21 jährige College-Student Emil Johansson hat sich für die Erstellung eines anderen eigentümlichen Stammbaumes entschieden. Vor ein paar Wochen erhielt er internationale Aufmerksamkeit, als er seinen riesigen Baum über die Charaktere aus "Der Herr der Ringe" veröffentlichte.

Wir präsentieren euch heute den Autor des Stammbaumes und die Geschichte, die sich hinter diesem Stammbaum verbirgt. Daher geben wir das Wort nun direkt an Emil:

Mein Name ist Emil Johansson und ich bin ein Riesenfan von Tolkiens Herr der Ringe. Diese Begeisterung hat mich zu einem Projekt gebracht, bei dem ich versuche, alle Charaktere und Kreaturen des Buches in einem riesigen Stammbaum aufzuführen.

Ich las den Herrn der Ringe zum ersten Mal, als ich in der dritten oder vierten Klasse war, kurz bevor die Filme raus kamen, und ich war sofort fasziniert. Für jemanden mit solch einer lebhaften Vorstellungskraft (das bin ich!), war es für mich nicht schwer mich in die Geschichten über die Figuren hinein zu versetzen. Bald entdeckte ich das Silmarillion und alle Werke, die nach Tolkiens Tod veröffentlicht wurden. Diese sind so gut beschrieben, dass sie durchaus real sein könnten. Wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht mehr wie ich den Stammbaum gestartet habe. Ich arbeitete länger daran und erstellte meine erste Version auf einem großen Blatt Papier. Der Baum enthielt mehr als 600 Charaktere.

Emil Johansson - Stammbaumersteller - Der Herr der Ringe

Das Projekt war ursprünglich ausschließlich für die eigene Nutzung gedacht und sollte nie veröffentlicht werden. Die Idee, den Stammbaum anderen zu zeigen reizte mich zwar, aber, bis zum vergangenen November, wusste ich nicht, wie man das machen sollte.

Am 14. Januar beschloss ich dann einen Domain-Namen, lotrproject.com, zu kaufen und veröffentlichte dort den Baum. Bis dahin hatte ich 646 Charaktere eingetragen. Um mit anderen die Updates des Projektes zu teilen, habe ich ein Twitter-Account erstellt. Ich hätte nie gedacht, dass die Seite so viel Aufmerksamkeit bekommen würde.

Die große Anzahl der Charaktere in der Datenbank, jetzt weit über 700, gibt einen faszinierenden Einblick in Tolkiens Welt und zeigt eine Menge interessanter Dinge. Es werden keine Zwerg-Frauen erwähnt. Doch im Hinblick auf andere Rassen, sind die Zwerge, die wohl am wenigsten bekannten, also muss es einen nicht überraschen, dass sie nicht erwähnt werden. Die Verteilung auf die Geschlechter ist global, etwa 18% Frauen gegenüber 82% Männer.

Der Stammbaum - Der Herr der Ringe (zum Vergrößern, Bild bitte anklicken)

Wir von MyHeritage möchten uns nun bei Emil ganz herzlich bedanken und euch einladen einen Blick auf seine Seite und seinem Werk zu werfen. Er hatte eine tolle Idee und zeigt uns somit eine etwas andere Art eines Stammbaumes. Wenn auch ihr an einem ähnlichen Projekt arbeitet, würden wir uns sehr über Post von euch freuen! ;-)

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten