13    Jan 2012Ein Kommentar

TV-Tipp: Vorfahren gesucht

Heute läuft im WDR-Fernsehen, um 20:15Uhr, wieder eine Folge "Vorfahren gesucht". Diesmal mit Christine Westermann. Sie geht auf die Suche nach der Geschichte ihres Vaters.

"Mein geliebter Vater starb zu früh, um mir zusammenhängend aus seinem Leben erzählen zu können", meint Christine Westermann. Was die bekannte Moderatorin jedoch aus Berichten Dritter definitiv weiß: Ihr Vater hat während der Zeit des Nationalsozialismus’ im Gefängnis gesessen. Er soll sich dem Regime widersetzt und sich kritisch über Hitler geäußert haben.

Aber was genau ist damals passiert? Hat er seine Inhaftierung Denunzianten zu verdanken? In welchem Gefängnis musste er seine Gefängnisstrafe verbüßen? Und wie waren seine Haftbedingungen? In Weimar, Rudolstadt und Ichtershausen erfährt Christine Westermann viel Bedrückendes über die ihr bis dahin unbekannte Leidensgeschichte ihres Vaters. Geboren wurde sie in Erfurt. Ihr Vater war dort Vorstandsmitglied der Liberal-Demokratischen Partei des Kreisverbandes.

"Im Jahr 1953 mussten wir dann aber Hals über Kopf von Ost nach West fliehen. Ich weiß bis heute nicht warum", erinnert sich Christine Westermann an die Flucht aus dem Osten. Ihre Verwandten sagten immer, das habe "politische Gründe" gehabt, hüllten sich aber ansonsten über die genauen Umstände in Schweigen. Um mehr über die Zeit zu erfahren, fährt Christine Westermann zurück in ihre Geburtsstadt. Von dort führt die Spur weiter nach Gießen: Bringt die Einsicht in die Akten vom Notaufnahmeverfahren die ersehnte Aufklärung?

An die erste Zeit im Westen erinnert sich Christine Westermann, damals erst fünf Jahre alt, nur ganz bruchstückhaft: lange Menschenschlangen im Auffanglager, eine karge Gemeinschaftsunterkunft, weiches, amerikanisches Weißbrot und später die Unterbringung zu dritt in einem einzigen Zimmer beim Bruder des Vaters. Wie hart ihr Vater aber damals kämpfen musste, um im Westen ein neues Leben für sich und seine Familie aufzubauen, erfährt sie erst, als sie sich auf Spurensuche in Baden-Württemberg begibt.

Quelle Text & Bild: wdr.de

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Wer übrigens Pay TV hat und RTL Living empfangen kann, kann sich heute dort (auch um 20:15Uhr) die Sendung "Who do you think you are?" ( zu Deutsch "Auf den Spuren meiner Ahnen") anschauen. Tolle Sendung mit bekannten Schauspielern!

    Die heutige Sendung geht über Rupert Everett und seine Vorfahren. Viel Spaß!

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten