6    Dez 20110 Kommentare

Wer ist eigentlich der Nikolaus?

Heute ist Nikolaustag. Viele werden sich schon über ihre Süßigkeiten aus dem Stiefel hergemacht haben. Doch wer steckt eigentlich hinter diesem Nikolaus?

Der Name Nikolaus leitet sich ursprünglich vom Griechischen ab, bedeutet "Sieg bzw. Sieger des Volkes" und ist ein männlicher Vorname oder Familienname. Der Nikolaus, wie wir ihn heute kennen, kommt am 6. Dezember. Am Tag vorher putzen die Kinder ihre Schuhe, stellen sie abends vor die Tür und hoffen, dass der Nikolaus sie über Nacht mit allerlei Nüssen, Süßigkeiten und Mandarinen füllen wird. Eine andere Variante ist, dass am 6. Dezember der Nikolaus zusammen mit Knecht Ruprecht in die Häuser kommt, den braven Kindern eine Gabe mitbringt und den ungehorsamen Kindern mit der Rute droht.

Der Nikolaus ist nicht die einzige Figur, die in der Adventszeit eine Rolle spielt. Vor lauter Nikoläusen, Weihnachtsmännern, Knecht Ruprechts und dem Christkind kommen vor allem Kinder gern mal durcheinander. Während der 6. Dezember dem Nikolaus gehört, kommt am 24. Dezember das Christkind vorbei, um die Kinder mit Geschenken zu beglücken. Der Weihnachtsmann hingegen ist eine Märchenfigur, die aus den Vereinigten Staaten zu uns nach Deutschland gekommen ist. Auch er hat Heiligabend für sich gepachtet. In anderen Ländern schaut er hingegen erst in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember vorbei (in Portugal zum Beispiel!).

Ob es den Nikolaus im roten Mantel tatsächlich gibt? Man weiß es nicht. Als sicher aber gilt, dass er einen realen Vorgänger gehabt haben soll. So soll Nikolaus im vierten Jahrhundert n. Chr. an der türkischen Mittelmeerküste gelebt haben und ein beliebter Bischof gewesen sein, der als Freund der Kinder bekannt wurde. Eine Geschichte erzählt, dass er vielen armen Kindern das Leben gerettet hat, indem er alles Gold aus seiner Kirche verkaufte und das Geld den armen Familien gab. Einer anderen Geschichte zufolge soll er während einer Hungersnot alle kirchlichen Kornspeicher öffnen lassen, damit die Menschen davon Brot backen konnten. Vermutlich starb Bischof Nikolaus am 6. Dezember 345 n. Chr. und wurde heilig gesprochen. Noch heute ist der Heilige Nikolaus in der katholischen Kirche der Schutzpatron der Kinder und der Seeleute.

Und wie sieht es nun bei eurer Familie aus? Macht ihr irgendwas besonderes am heutigen Tag? Wie verbringt ihr den Nikolaustag? Erzählt uns drüber! Wir freuen uns über eure Kommentare. :)

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten