30    Nov 20110 Kommentare

Genealogische Events

Morgen (01. Dezember) ist wieder was los!


Treffen der Dreieicher Familienforscher

Um 15:00 Uhr im Haus Falltorweg, Falltorweg 2, findet unter dem Motto „digitalisierte Kirchenbücher online Nutzen“ das nächste Treffen der dreieicher Familienforscher statt. An Beispielen wird die Einsichtnahme in digitalisierte Kirchenbücher und das Herunterladen von Kirchenbuchseiten demonstriert und eine mögliche Weiterverwendung dieser Quellen in Geschlechter- bzw. Familienbücher aufgezeigt. Gäste sind herzlich willkommen. Weitere Auskünfte gibt es von Herrn Watzke unter Tel.: 06103 – 31 25 13 oder E-Mail: juergen.watzke@arcor.de.

Veranstaltung im Stadtarchiv Leipzig

Welche Unterlagen finden Familienforscher im Stadtarchiv vor? Darüber informiert eine Veranstaltung morgen um 17 Uhr, im Vortragsraum des Stadtarchivs. Vorgestellt werden ausgewählte Quellen, die für Personenrecherchen ab dem 19. Jahrhundert zur Verfügung stehen. Um Voranmeldung unter der Telefonnummer 123-3800 oder per E-Mail unter stadtarchiv@leipzig.de wird gebeten.

Falls ihr morgen einer dieser Veranstaltungen besuchen solltet, würden wir uns über ein Kommentar freuen.

Foto: familien-blickpunkt.de

29    Nov 20110 Kommentare

Umfrage: Schon in Weihnachtsstimmung?

Der erste Advent ist seit zwei Tagen vorbei und in weniger als vier Wochen ist Heiligabend! Fast alle Supermärkte bieten schon seit längerem (einige schon seit September!!) das typische Weihnachtsgebäck an. Und auch die meisten Einkaufszentren sind bereits schön weihnachtlich geschmückt. Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr auch schon in Weihnachtsstimmung? Habt ihr sogar schon die ersten Weihnachtsgeschenke gekauft? Wir sind gespannt auf eure Antworten. :-)


28    Nov 2011Ein Kommentar

Ein Stückchen Familiengeschichte verschenken!

Habt ihr euch auch schon Gedanken darüber gemacht, was ihr einem besonderen Verwandten zu Weihnachten schenkt? Wartet jedenfalls nicht zu lange, denn die Feiertage stehen schon vor der Tür!

Der Dezember ist für die Christen unter uns natürlich der "Weihnachtsmonat" (24.12.-26.12.). Aber auch andere Religionen/andere Länder feiern in diesem Monat: die Juden feiern am 21. Dezember Chanukah, Kwanzaa ist ein in den USA verbreitetes Fest, das von Afro-Amerikanern in der Zeit vom 26. Dezember bis zum 1. Januar gefeiert wird.  Nicht zu vergessen Festivus, welches am 23.12. gefeiert wird.

Obwohl es ziemlich viele Geschenkoptionen gibt, ist die eigene Familiengeschichte mit Sicherheit eine einzigartige Idee. Heute haben wir also zwei Geschenktipps für euch.
weiterlesen "Ein Stückchen Familiengeschichte verschenken!" »

25    Nov 20116 Kommentare

MyHeritage kauf FamilyLink.com und WorldVitalRecords.com!

Wir freuen uns sehr euch mitteilen zu dürfen, dass MyHeritage das Unternehmen FamilyLink.com, Inc., dem Macher der Familiengeschichtswebseiten FamilyLink.com und WorldVitalRecords.com erwoben hat.

Der Erwerb von FamilyLink.com stellt den siebten und wichtigsten Kauf in der Geschichte von MyHeritage dar. Abgesehen von unserer Pressemitteilung, könnt ihr mehr über die tollen Neuigkeiten u.a. in den Blogs von Margit Rambow und Dirk Peters nachlesen.

Diese wichtige Ankündigung spiegelt die Expansion von MyHeritage wieder. Vor allem dürften die auf FamilyLink angebotenen US-Amerikanischen Aufzeichnungen für deutsche Nutzer von großem Interesse sein. Bei der US-Amerikanischen Volkszählung im Jahre 2000 gaben insgesamt 43 Millionen Menschen „German“ als Ihre Hauptabstammung an.  Knapp 1,4 Millionen US-Amerikaner bezeichnen Deutsch als ihre Muttersprache.
weiterlesen "MyHeritage kauf FamilyLink.com und WorldVitalRecords.com!" »

23    Nov 20110 Kommentare

Wer ist hier mit wem verwandt?

Egal ob Mann oder Frau, jung oder alt – bei den Mitglieder einer Familie erkennen wir häufig souverän Ähnlichkeiten unabhängig vom Alter oder Geschlecht. Diese Fähigkeit des Menschen haben nun britische Forscher genauer untersucht. Sie konnten durch Versuche mit Probanden die hohe Trefferquote beim Erkennen von Verwandten belegen und fanden auch einen Hinweis darauf, wie unser Gehirn die Ähnlichkeiten aufspürt: Es vergleicht zwei Gesichter mit einem imaginären Durchschnittsgesicht. Ähneln sie einander mehr als dem Vergleichsgesicht, schließen wir auf Verwandtschaft!

Bei den Experimenten der Forscher sollten Probanden die Verwandtschaft anhand von Fotos erkennen, das heißt, dem jeweiligen Portrait den richtigen Verwandten des anderen Geschlechts zuordnen. Dazu legten ihnen die Forscher je ein Bild eines Mannes oder einer Frau vor und dazu drei Fotos von Personen des anderen Geschlechts als Auswahlkandidaten für den möglichen Verwandten. Eines zeigte den tatsächlichen Verwandten, eines eine Person, die besonders gegensätzliche Gesichtszüge zum Ausgangsbild aufwies und ein weiteres ein computergeneriertes Gesicht, das dem Durchschnittsgesicht des jeweiligen Geschlechts entsprach.
weiterlesen "Wer ist hier mit wem verwandt?" »

22    Nov 20110 Kommentare

Steinfurter Ahnenforscher-Treffen

Heute um 19:30Uhr lädt das Stenvorde-Team zum Ahnenforscher-Stammtisch in das Landcafé Sellerfeld auf dem Ferienhof Epker, Sellen 75 ein. Die Zufahrt ist trotz der Rückbauphase im Bereich der alten B 54 frei.

Neueinsteiger, alte Hasen oder Interessierte sind jederzeit willkommen. Besonders freuen sich die Organisatoren auf diejenigen, die aus ihren Familienforschungen, Erinnerungen, Tagebüchern etc. vorlesen möchten. Die kleine Totenzettelsammlung aus verschiedenen Orten sowie gesammelte Traueranzeigen aus der Zeitung werden an diesem Abend für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen erhaltet ihr von Frau Ingrid König unter Tel. 0 25 51/36 91.

Foto: © Bocholter-Borkener Volksblatt

21    Nov 20110 Kommentare

e-Book “Faszinosum Familienforschung”

Adalbert Kleine ist ein begeisterter Ahnenforscher und ein treuer MyHeritage-Nutzer. Registriert hat er sich damals auf verwandt.de und lernte dann unsere Seite kennen. Im Juni veröffentlichte Herr Kleine das kleine e-Book "Faszinosum Familienforschung", in dem er u.a. eine schnelle Übersicht über Recherchemöglichkeiten zur Familienforschung anbietet und auch einen kurzen Teil zu verwandt.de/MyHeritage.de schreibt.

Faszinosum Familienforschung by Adalbert Kleine

Dieses e-Book verfolgt den Zweck Familienforschung für Interessenten transparenter zu machen und Hinweise - vorwiegend im Internet - zu geben, um Genealogie einfacher zu gestalten. Herr Kleine selbst findet, dass sein e-Book auch besonders für Lehrer und Schüler (ab 15 Jahren) geeignet ist, die dadurch an die Familienforschung leicht herangeführt werden können. Seine Ansicht: Mit dem Netz hat Die Ahnenforschung einen großen Auftrieb bekommen!

Das e-Book von Herrn Kleine kann online - z.B. hier oder hier - kostenpflichtig erworben werden. Um das e-Book öffnen zu können, muss die kostenlose Software Adobe Digital Editions heruntergeladen werden. Tipp von Herrn Kleine: bei Adobe anmelden und die Version autorisieren lassen, dann kann man in Zukunft damit stets alle e-Books öffnen (andernfalls verletzt ihr das Copyright).

Wir würden uns über Feedback zum e-Book sehr freuen. Also viel Spaß beim Lesen! :-)

18    Nov 201111 Kommentare

Umfrage: Hat deine Familie ein eigenes Wappen?

Vor genau einer Woche war Martinstag. Von den insgesamt 347 Teilnehmern unserer Umfrage haben nur 16% diesen Tag gefeiert.

Erstaunlich fanden wir die Ergebnisse der Umfrage von vor zwei Wochen. Dort wollten wir wissen, ob ihr soziale Netzwerke nutzt. Es gab mehr Teilnehmer (563), allerdings nutzen 41% von euch gar keine sozialen Netzwerke. Die, die es aber tun, sind eindeutig auf Facebook zu finden (43%). Werdet also Fans unserer MyHeritage-Facebook-Fanseite! :-)

Heute geht es um Wappen. Hat eure Familie ein eigenes Wappen? Wenn nein, habt ihr eins mit Hilfe unserer Wappen-Funktion mal erstellt? Wir sind gespannt auf eure Teilnahme und würden uns auch über die Weiterleitung eurer auf MyHeritage erstellten Wappen freuen.


17    Nov 20113 Kommentare

Wer bin ich?

Es ist echt sehr lange her, dass wir etwas in der Kategorie "Wer bin ich?" veröffentlicht haben. Daher haben wir uns gedacht, dass es mal wieder an der Zeit ist eine kleine Raterunde zu starten. Es geht um folgendes Foto:

Na, erkennt ihr das kleine Mädchen wieder? Hier noch zwei Tipps für euch: sie hat sowohl italienische als auch frankokanadische Wurzeln. Seit knapp 30 Jahren ist sie eine der meistfotografierten und meistdiskutierten Frauen der Welt!

So, nun sind wir auf eure Kommentare gespannt. Die Auflösung gibt es kommenden Montag (21.11.). Viel Spaß! ;-)

16    Nov 20110 Kommentare

Lust auf ein Treffen mit anderen Familienforschern?

Die Westdeutsche Gesellschaft für Familienkunde (WgfF) lädt alle Mitglieder und Interessierten zu einem Treffen am Samstag, 19. November, um 14 Uhr ins Dauner Hotel "Goldenes Fässchen"ein.

Neben einem Erfahrungsaustausch und praktischen Übungen bereichern zwei Kurzvorträge das Programm des Treffens in Daun: "Mord auf der Sprinker Mühle" (Referent: Alois Mayer, Daun) und "Auswanderung nach Algerien" (Referent: Friedbert Wißkirchen, Daun). Zu dem Treffen sind auch alle willkommen, die sich für deren Arbeit interessieren oder ebenfalls mit Computerprogrammen in Ahnen- und Familienforschung einsteigen möchten.

Die WgfF ist mit über 2000 Mitgliedern die größte regionale genealogische Vereinigung. Ihr Satzungsziel ist die "Förderung von Wissenschaft und Forschung in genealogischer und familienkundlicher Hinsicht". Das Arbeitsgebiet der WgfF umfasst die Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln sowie Koblenz und Trier in Rheinland-Pfalz. 13 Bezirksgruppen gibt es, darunter die Bezirksgruppe Trier. Sie arbeitet eng zusammen mit genealogischen Vereinigungen benachbarter Regionen und Länder.

Quelle: volksfreund.de

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten