4    Jul 20110 Kommentare

Der Sohn des letzten österreichischen Kaisers ist gestorben

Otto von Habsburg, ältester Sohn des letzten Kaisers von Österreich und Königs von Ungarn, ist tot. Er starb heute im Alter von 98 Jahren in seinem Haus in Pöcking am Starnberger See. "Er ist friedlich eingeschlafen", sagte seine Sprecherin Eva Demmerle.

Otto von Habsburg starb im Alter von 98 Jahren in Pöcking bei Starnberg.

Otto von Habsburg war langjähriger Europaabgeordneter für die CSU und Ehrenpräsident der Internationalen Paneuropa-Union. Dessen Präsident, der CSU-Europaabgeordnete Bernd Posselt, bezeichnete Habsburg als "den letzten großen Baumeister der Europäischen Einigung aus der Pionier-Generation". Habsburg habe entscheidend dazu beigetragen, den Eisernen Vorhang niederzureißen.

Habsburg wurde am 20. November 1912 in Reichenau in Niederösterreich geboren. Als die Donaumonarchie 1919 zusammenbrach, lebte die Familie zunächst im Exil in der Schweiz, auf Madeira und dann in verschiedenen Ländern Europas. Habsburg zog schließlich nach Frankreich. Er galt als entschiedener Gegner Adolf Hitlers und der Nationalsozialisten. Nach dem sogenannten Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich 1938 veröffentlichte er aus seinem Pariser Exil einen Aufruf an das Ausland zum Einschreiten. Vor den anrückenden deutschen Truppen floh Habsburg in die USA.

Nach dem Zweiten Weltkrieg richtete er seinen dauerhaften Wohnsitz am Starnberger See ein und war weiterhin publizistisch tätig. Das Verhältnis der Familie zu Österreich entspannte sich erst in den 1960er Jahren. Besonders die österreichischen Sozialdemokraten lehnten eine Regelung ab, die die frühere Dynastie in irgendeiner Form begünstigt hätte. 1961 unterzeichnete Otto Habsburg-Lothringen, wie die Familie dort amtlich heißt, eine Erklärung, die den Verzicht auf Titel und Thronanspruch bedeutete.

Seit 1978 hatte Franz Josef Otto Robert Maria Anton Karl Max Heinrich Sixtus Xaver Felix Renatus Ludwig Gaetan Pius Ignatius von Habsburg - so sein voller Name - auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

Habsburg war mit Prinzessin Regina von Sachsen-Meiningen verheiratet, die im Februar 2010 starb. Das Paar lebte seit 1954 in Pöcking, bekam sieben Kinder, 22 Enkelkinder und zwei Urenkel. Der Verstorbene soll nun in der Wiener Kapuzinergruft beigesetzt werden, der Kaisergruft der Habsburger.

Eine Chronologie zum Leben von Otto von Habsburg - vom Kaisersohn zum Europapolitiker - kann hier aufgerufen werden.

Foto: picture-alliance/ dpa

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten