2    Mai 20110 Kommentare

Mama ist die Beste!

Weltweit feiern am nächsten Sonntag viele Menschen, aus den verschiedensten Ländern, den Muttertag. Der Muttertag ist ein Feiertag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft. Er hat sich seit dem 20. Jahrhundert in der westlichen Welt etabliert. Im deutschsprachigen Raum und in vielen anderen Ländern findet er jährlich am zweiten Sonntag im Mai statt.

Wir alle kennen sicherlich eine typische Mama, die alles für ihre Lieben tut, die immer für einen da ist und oft eine wahre Familien-Heldin ist!

Jede Familie hat aber sicherlich nicht nur eine Heldin. Hier kann auch die Rede von der Ur-Großmutter sein, die trotz des Krieges, der Einsamkeit, finanzieller Schwierigkeiten oder anderen Herausforderungen überlebt hat.

Nicht zu vergessen die bedingungslose Unterstützung und Stärke, die eine Mutter einem, während einer schwierigen Phase im Leben, gibt und sich um einen sorgt. Wenn ihr mehr Zeit mit den Frauen eurer Familie verbringt, werdet ihr sicherlich überrascht sein, wie taff sie doch wirklich sind.

Zu diesem besonderen Anlass würden wir gerne mehr über die Heldinnen eurer Familie erfahren. Teilt mit uns die Geschichten eurer weiblichen Vorfahren, sei es die Geschichte eurer Mutter, Großmutter, Ur-Großmutter, oder eben der Tante oder Cousine. Die Geschichten der Frauen, die eine wichtige Rolle in eurer Familie spielen. Erzählt uns, wieso gerade diese Verwandte eine Heldin in eurer Familie ist! Schreibt einfach ein Kommentar, oder sendet mir an silvia@myheritage.com eine E-Mail mit eurer Geschichte. Der Einsendeschluss ist Freitag, der 06. Mai. Unter allen eingegangenen Kommentaren verlosen wir eine Premium Mitgliedschaft (Laufzeit 1 Jahr).

Auch unser Team hat sich bei der Vorbereitung dieses Artikels Gedanken über die eigene Mama gemacht. Hier unsere Erfahrungen bzw. Geschichten, die wir gerne mit euch teilen möchten:

Ania, Marketing Managerin

Die Frauen in meiner Familie sind immer durch Stärke und Kampfgeist geprägt worden. Mir wurden immer die Geschichten meiner Großmutter und ihrer Familie erzählt, wie sie den Krieg überlebten und nach solchen schrecklichen Zeiten weiterhin mit festen Füßen auf dem Boden standen. Meine Mutter ist auch sehr inspirierend, sie zog in ein völlig fremdes Kontinent, ohne zu wissen, wohin sie eigentlich ging, ohne ein einziges Wort der Landessprache zu sprechen, nur mit mir und meinem Vater. Trotzdem hat sie es geschafft, es war hart, aber sie hat die Hürden bewältigt. Sie ist diejenige, die mich immer daran erinnert, dass es nicht unmöglich ist seine Ziele zu erreichen.

Silvia, Community Managerin Europa

Meiner Meinung nach sollte eine Mutter der wichtigste Mensch im Leben sein, schließlich ist es die Mutter, die uns 9 Monate lang austrägt, sie gebärt uns und erzieht uns so gut wie sie nur kann. Auf meine Mutter bin ich besonders stolz! Sie ist immer für mich da - in guten und in schlechten Zeiten - sie hat immer ein offenes Ohr für mich. Als ich klein war ging mein Vater auf See und ich sah ihn nur alle 3 Monate, meine Mutter war eigentlich meine einzige Ansprechperson und daher ist unsere Bindung noch stärker geworden. Die ersten 6 Jahre meines Lebens habe ich ALLES mit meiner Mutter geteilt. Ohne sie wäre ich sicherlich nicht der Mensch geworden, der ich heute bin und: je älter ich werde, desto mehr ähnle ich ihr. Das macht mich sehr glücklich!

Robert, Community Manager Großbritannien

Oft ist es nicht ein bestimmtes Ereignis, das von Bedeutung ist, sondern das Engagement über einen längeren Zeitraum. Ich denke, dass die größte Leistung meiner Mutter die Erziehung ihrer 3 Kinder ist, obwohl sie nebenbei ihre Ausbildung gemacht hat und dann berufstätig war, hat sie nie ihre Geduld verloren und war zu jedem Zeitpunkt ruhig, liebenswürdig und enthusiastisch ihren Kindern gegenüber.  Dieses werde ich immer zu schätzen wissen!

Tara, Community Managerin USA

Als Kind war der Muttertag immer ein ganz besonderer Tag, es wurde gefeiert und die Mutter wurde verwöhnt. Wir verbrachten den ganzen Vormittag mit der Vorbereitung von Pfannkuchen und frischem Orangensaft: die Mutter bekam das Frühstück ans Bett! Mit dazugehörigen Blumen und einer schönen Karte. Meine Mutter so glücklich zu sehen, war wunderbar. Heute rufen wir die Mama an und senden ihr Blumen, aber das ist kaum vergleichbar mit meinen Kindheitserinnerungen. Ich wünsche allen Müttern auf der Welt einen tollen Muttertag!

Denie, Community Manager Niederlande

Ich habe keine Worte, um die Dankbarkeit und die Liebe, die ich für meine Mutter empfinde zu verfassen. Sie ist meine wahre Heldin! Wenn das Leben hart war, blieb sie stark und sagte mir immer, dass ich nie aufgeben solle. Sie ist eine starke Frau, genauso wie schon ihre eigene Mutter, Großmutter usw. Sie hat immer die richtigen Worte in dem richtigen Moment, so wie nur eine wahre Mutter sie hat. Für mich ist jeder Tag Muttertag!

Justyna, Community Managerin Polen

Jede Mutter ist eine Heldin! Das ist zwar ein einfacher Satz, aber es sind wahre Worte. Wenn wir aufwachsen, schätzen wir oft unsere Eltern nicht, bis zu dem Tag an dem wir einen Elternteil verlieren. Meine Familie ist groß, ich habe 5 jüngere Geschwister: vier Schwestern und einen kleinen Bruder. Unser Vater verstarb vor einigen Jahren und unsere Mutter musste seitdem sich alleine um die Erziehung der Kinder kümmern. Meine Geschwister und ich sind meiner Mutter sehr dankbar und unheimlich stolz auf sie, sie hat einen wunderbaren Job gemacht. Sie ist immer für uns da.

Walter, Community Manager Brasilien

Meine Mutter war einer dieser Menschen, die man einfach nicht vergessen kann. Mit ihr haben wir viel gelacht und hatten jede Menge Spaß. Mit einem Lächeln im Gesicht hat sie uns erzogen, mich und meine fünf Brüder. Immer hatte sie eine unterhaltsame und lebendige Geschichte parat. Unabhängig von der Größe unserer Probleme, war sie immer diejenige, die unsere Stimmung änderte und das Problem vereinfachte. Meine Mutter war wie eine Insel, oder wie eine Oase, wo wir uns entspannen und beruhigen konnten, wenn es mal stürmisch wurde. Ah! Wie oft bin ich nicht zu ihr hingelaufen, als ich nicht mehr weiter wusste. Die Zeit hat sie nicht verändert und gerne erinnere ich mich an meine lachende Mutter, immer fröhlich und dynamisch. Mit ihr habe ich das Lachen gelernt! Ich war der letzte ihrer Kinder, der mit ihr während ihrer Lebenszeit gesprochen hat. Allein in diesem kalten Raum, ich voller Sorge und Verzweiflung, sie griff meine Hand und sagte lächelnd: "Alles wird gut. Ansonsten müssen wir die Plätze tauschen." Heute weiß ich, dass meine Mutter nicht nur mich und meine Geschwister tröstete, sondern auch viele Freunde und Nachbarn waren und sind bis heute von ihrer Lebensfreude begeistert.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten