20    Apr 2011Ein Kommentar

Das Ortsfamilienbuch Gressenich: Vorfahren bis ins Mittelalter

Vor der kommunalen Neugliederung 1972 gehörten die heutigen Stolberger Stadtteile Gressenich, Mausbach, Schevenhütte, Werth und Vicht der Gemeinde Gressenich an.

"Es war ein Gebiet, das sich über 41 Quadratkilometer erstreckte. Damit war Gressenich flächenmäßig ehemals die größte Gemeinde im damaligen Kreis Aachen und die zweitgrößte in ganz Nordrhein-Westfalen", beschreibt Reiner, genannt René Sauer. Gemeinsam mit seiner Frau Agi hat er jetzt das Ortsfamilienbuch Crasciniaci (lateinisch für Einwohner der vormaligen Gemeinde Gressenich) veröffentlicht.

"Die Genealogie beinhaltet familienkundliche Informationen von mehr als 50 000 Personen aus den fünf Orten. Die Aufstellung reicht vom Spätmittelalter bis in das Jahr 2008. Tausenden Ahnen aus dem 19. und 20. Jahrhundert konnten wir zusätzlich noch Fotos zuordnen, so dass das Gressenicher Familienbuch auch zu einem zentralen Bildnachweis geworden ist", erklärt Agi Sauer.

Das Autorenpaar Agi und René Sauer übergibt dem Leiter des Stolberger Stadtarchivs, Wolfgang Machhof (Mitte), das Ortsfamilienbuch der ehemaligen Gemeinde Gressenich.


Sie benötigte für ihre Arbeit viel Geduld und ein gutes Auge, denn ihr oblag die Transkription der vielen Dokumente, die sich durch alte Handschriften und längst nicht mehr gängige Abkürzungen als diffizil erwies. René Sauer erfasste die Millionen von Daten und wertete sie aus. Resultat ist das Ortsfamilienbuch, das aus einem großformatigen Begleitband und dem Herzstück - einer DVD - besteht.

"Eine reine Printversion wäre für Interessierte wohl kaum erschwinglich, da die DVD 7000 Seiten umfasst, und ein Druck so mehrere Bände stark geworden wäre. Daher haben wir uns für das digitale Medium entschieden, um die Fülle von Informationen zu bündeln", erläutert René Sauer. Zwei Jahrzehnte lang recherchierte das Ehepaar, während es noch berufstätig war. Kurios an Crasciniaci ist, dass die Genealogie in weiter Entfernung zu der ehemaligen Gemeinde Gressenich entstand.

Die Bankkaufleute Sauer hielten sich beruflich zunächst in den USA auf, weitere Stationen wie Jakarta, Singapur oder Bangok folgten. "Fluggesellschaften ohne Gewichtsbeschränkung beim Gepäck standen bei uns hoch im Kurs", schmunzelt René Sauer. "Von unseren Heimaturlauben haben wir Kofferweise Kopien und Literatur mitgenommen; einmal waren es 120 Kilogramm an Material."

Das Gressenicher Ortsfamilienbuch (Begleitband und DVD) von Agi und René Sauer umfasst auf mehr als 7000 Seiten personenkundliche Daten zu über 50 000 Personen vom Spätmittelalter bis zur Neuzeit. Es ist im örtlichen Buchhandel erhältlich und kann bei René Sauer per Email unter SauerRL@me.com bestellt werden.

Quelle: az-web.de, Foto: D. Müller

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Ich finde das immer wieder faszinierend das es Leute gibt die unentgeldlich an solchen Mammutprojekten arbeiten, einfach nur aus Spass an der Freud :-) Ein großes Lob an die Beiden

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten