14    Dez 20102 Kommentare

Buchvorstellung: Deutsche Geschichte als Familiensaga

Ernst Engelberg ist einer der bedeutendsten deutschen Historiker des 20. Jahrhunderts. Seine große Biographie über Otto von Bismarck, deren erster Band 1985 gleichzeitig in West- und Ostdeutschland erschien, war ein politisch-publizistisches Ereignis. Genau zwanzig Jahre nachdem 1990 der zweite Band veröffentlicht wurde, erscheint nun Ernst Engelbergs Familiengeschichte der Bismarcks "Die Bismarcks: Eine preußische Familiensaga vom Mittelalter bis heute", bearbeitet und zu Ende geführt von seinem Sohn Achim Engelberg.

Die Ahnenreihe der Bismarcks ist lang. Ihr Stammbaum reicht zurück bis ins Jahr 1270. Ernst und Achim Engelberg stellen in ihrem Buch ausgewählte Vertreter jenes alten preußischen Adelsgeschlechts vor, dessen Angehörige über Generationen hinweg bis in die jüngste Vergangenheit die Katastrophen und Triumphe der deutschen und europäischen Geschichte widerspiegeln.

Mit dem Kanzler und Reichsgründer Otto von Bismarck (1815 – 1898) brachten die Bismarcks einen Politiker von weltgeschichtlichem Format hervor. Er war eine Ausnahmeerscheinung, entstammte jedoch einem Adelsgeschlecht, das an den Wendepunkten der Geschichte immer eine wichtige Rolle spielte: von der Reformation über die Französische Revolution und die Gründung des Deutschen Reiches 1871 bis hin zur Nachgeschichte der beiden Weltkriege im 20. Jahrhundert.

Lebendig und anschaulich schildern Ernst und Achim Engelberg, wie einige Mitglieder der Familie Bismarck die großen Ideen ihrer Zeit aufnahmen und prägten. Eine spannend erzählte Familiengeschichte, die zugleich einen tiefen Einblick in die Politik und Kultur Deutschlands vom Mittelalter bis in die Gegenwart gibt.

Kurzinfo:

Ernst und Achim Engelberg
Die Bismarcks - Eine preußische Familiensaga vom Mittelalter bis heute
Siedler Verlag, München
384 Seiten, 22,95 Euro
ISBN 978-3-88680-971-4

Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. dies schrieb der bruder

    meines ururgroßvater

    Eugen Schwetschke

    Bismarck-Lied

    Bismarck Heil! Dem einzig Einen,
    Uns'res Volkes treu'sten Mann,
    Der den hort des deutschen Lebens,
    Kaiser uns und Reich gewann!
    Von den Alpen bis zum Meere
    Brausend stimmt den Hochruf an:
    Bismarck Heil! Dem einzig Einen,
    Uns'res Volkes treu'sten Mann. Deutsche Treue, deutsche Liebe,
    Deutscher Muth in jeder Zeit,
    Deutscher Frohsinn, Zucht und Sitte,
    Deutsche Kraft in Fried und Streit.
    Alle guten Gaben seinen
    Reich und Kaiser stets geweiht:
    Deutsche Treue, deutsche Liebe,
    Deutscher Muth in jeder Zeit.


    Kaiser Wilhelm's Werkgenosse,
    Deutschland's Held von Gott gesandt,
    Großer Kanzler, Dein gedenken
    Wir in Dank und Lieb' entbrannt!
    Bleib es unser Ziel und Streben,
    Dem du stets Dich treu bekannt:
    Deutschland, Deutschland über Alles
    Unser heil'ges Vaterland.
  2. von Bismarcks:

    Als ich noch der kleine Schuljunge war, habe ich im Rahmen einer Klassenfahrt einmal auf seinem hölzernen Sessel vor seinem Schreibtisch, in Friedrichsruh bei Hamburg, Platz genommen. Davon geträumt, auch mal einer zu sein, wie er. Es meinen Lehrern zu beweisen und nicht mehr der "gequälte" Schüler zu sein. Später kreuzte in München immer wieder ein Studienkollege namens v. Bismarck meine Wege. Und dann bei meiner ersten Anstellung in Hamburg, war mein Abteilungsleiter ein v. Bismarck, welcher behauptete, mit dem Reichskanzler nicht verwandt zu sein. Heute weiß ich, daß er meinte, kein Nachfahre des eisernen Kanzlers zu sein. Eine etwas differenzierte Erkenntnis, die mir das Hobby Familienforschung brachte.

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten