29    Okt 20100 Kommentare

Süßes oder Saures?

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist Halloween. Nachdem der Brauch der gruseligen Verkleidungen und ausgehöhlten Kürbisse in den letzten Jahren auch in Deutschland immer beliebter wurde, möchten wir hier mal einen kurzen Blick auf die Geschichte dieser Tradition legen.

jackolantern

Ursprünglich feierte man Halloween vor allem in Irland, von wo es die Auswanderer um 1830 in die USA brachten. Heute gehört es neben Weihnachten und Thanksgiving zu den drei wichtigsten Feiern in den Vereinigten Staaten. Wie es zum heute bekannten Brauchtum des Verkleidens und der typischen Kürbisgesichter kam, ist umstritten. Eine Erklärung bezieht sich darauf, dass Anfang November die Grenze zwischen Toten und Lebenden sehr nah beieinander lag und sich die Geister der Toten zu dieser Zeit neue Wirte suchten. Mit den Verkleidungen und den Kürbisgesichtern vor der Tür versuchte man die Geister einzuschüchtern und zu erschrecken. Eine andere Erklärung zeichnet einen Zusammenhang zum keltisch-angelsächsischen Fest des Totengottes ‚Samhain‘. Der Begriff Helloween leitet sich übrigens von All Hallow´s Even (Allerheiligenvorabend) ab.

Nachdem der Brauch von Halloween in Europa lange Zeit vergessen war, ist er seit Anfang der 90er Jahre langsam wieder auf den Kontinent zurück gekehrt und freut sich inzwischen über vieler Anhänger. Freuen wir uns morgen Abend also wieder auf gruselige Halloweenfeiern, verkleidete Kinder in den Straßen und die liebevoll geschnitzten Kürbisgesichter vor den Haustüren.

Was macht ihr an Halloween? Schon die passende Verkleidung besorgt?

28    Okt 2010Ein Kommentar

Forschen im Stadtarchiv Viersen

Heute gibt es einen Veranstaltungstipp für die Familienforscher aus der Gegend um Viersen in Nordrhein-Westfalen.

Das Stadtarchiv Viersen öffnet am Sonntag, 7. November, wieder zu einem "Tag der offenen Tür" seine Pforten. Es ist  in der Zeit von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zeitgleich findet in Viersen der Martinsmarkt statt. Das neue Buch des Heimatvereins "Auf den Spuren der Viersener Höfe" wird vorgestellt. Preis 16 Euro am Tag der offenen Tür, später 18 Euro im Buchhandel.
weiterlesen "Forschen im Stadtarchiv Viersen" »

27    Okt 20100 Kommentare

Fotos…

... sind schöne und wichtige Erinnerungen. Es macht Spaß sich Kinderbilder anzuschauen, zu sehen wo Mama und Papa als Kinder gelebt haben, alte Hochzeitsfotos der Großeltern zu bewundern... Leider war es damals nicht selbstverständlich ein Foto-Apparat zu besitzen, gerade sehr alte Fotos sind heutzutage schwer zu finden und jeder der ein altes Familienfoto besitzt, kann sich glücklich schätzen!

Mississippi Fluß im Jahre 1906: Ankunft der Dampfschiffe in Vicksburg

Die Seite shorpy.com ist ein Fotoblog mit altmodischen amerikanischen Fotos. Dort findet man tausende Bilder in hoher Auflösung. Die Bilder verkörpern die Jahre 1805 bis 1950 und sind in verschiedenen Kategorien unterteilt.  Einige  Bilder bringen uns sofort die amerikanische Geschichte näher. Schaut euch u.a. die Kategorie des 2. Weltkrieges an oder die Fotos zu sportlichen Aktivitäten.  Wir sind begeistert! :-)

Die Webseite ist übrigens nach Shorpy Higginbotham benannt worden, einem Bergarbeiter, der vor ca. 100 Jahren gelebt hat.

26    Okt 20100 Kommentare

Zugangsdaten bearbeiten

Da uns viele Anfragen bezüglich E-Mail und Passwort Änderungen erreichen, heute einmal eine kleine Hilfestellung zu dieser Anwendung.

Eigene Zugangsdaten ändern

Über "Mein Profil", oben rechts auf der Seite, können die eigenen Zugangsdaten problemlos und schnell bearbeitet werden. Ihr habt eine neue E-Mail-Adresse? Eure Hauptadresse soll doch lieber die geschäftliche und nicht die private sein oder ihr wollt einfach ein neues Passwort generieren?

Klickt auf eurer Profilseite in der linken Spalte auf "E-Mail und Passwort ändern", gebt die neuen Zugangsdaten ein und klickt unten auf "Speichern". Am besten solltet ihr das Passwort nicht für andere Online-Konten benutzen. Eine Kombination aus Ziffern, Buchstaben und Satzzeichen ist außerdem die sicherste Variante!

Kleiner Tipp: Das Passwort wird noch sicherer wenn ihr zusätzlich Groß- und Kleinschreibung beachtet.

Verwandte unter der falschen E-Mail-Adresse eingeladen?

Auch hier geht ihr wie oben beschrieben vor. Direkt auf das Profil des Verwandten klicken und die E-Mail-Adresse korrigieren. Beachtet bitte, dass dies nur geändert werden kann, solange die jeweilige Person die Einladung noch nicht angenommen hat. Wurde die Einladung angenommen, dann kann nur die Person selber seine Zugangsdaten bearbeiten.

Solltet ihr oder eure Verwandten trotzdem Schwierigkeiten mit dem Einloggen haben, dann schreibt uns einfach eine E-Mail an support@myheritage.com, so dass wir dies für euch so schnell wie möglich erledigen können und ihr wieder einen direkten Zugang zu eurer Familienseite habt. ;-)

25    Okt 20100 Kommentare

Thüringer Geschichte: Lasterhafte Priester im Land der Heiden

Ein neues Handbuch dokumentiert die schriftliche Ersterwähnungen aller Orte Thüringens. Von den teils erbitterten Machtkämpfen, die gerade zurzeit der Herausbildung der Dörfer und Städte geführt wurden, erzählt es indes nicht.
Bad Langensalza. Sie huren, sie häufen Reichtümer an und sie lassen sich sogar Pferde schmecken. Es sind lasterhafte Zustände, auf die Bonifatius in Thüringen trifft. Um das Jahr 724/25 wird der Missionar hier aktiv. Immer wieder berichtet er in Briefen über vorgefundene Sitten. Es sind nicht allein Heiden, die ihn erzürnen, sondern vor allem viele jener Geistlichen, die es bereits zwischen Werra und Saale gibt. Er trifft auf Priester, die schlimmste Hurer und Ehebrecher sind. Manch Diakon habe vier oder fünf oder noch mehr Beischläferinnen im Bett.
weiterlesen "Thüringer Geschichte: Lasterhafte Priester im Land der Heiden" »

22    Okt 20100 Kommentare

Genealogie-Tagung in Wiesmoor

In Ostfriesland ahnen die Ahnenforscher, dass die Welt klein ist. "Wenn zwei Ostfriesen sich treffen und miteinander reden, stellen sie nach einer halben Stunde fest, dass sie miteinander verwandt sind", sagt Klaas-Dieter Voß aus Pogum, Vorsitzender der Upstalsboom-Gesellschaft für historische Personenforschung und Bevölkerungsgeschichte in Ostfriesland.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr in Friesoythe laden die Upstalsboom-Gesellschaft und die Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde erneut zu einer Ahnenbörse unter dem Motto "Genealogie zwischen Weser und Ems" ein. Der Termin: am 23.10.2010 von 10 bis 16 Uhr im Forum der Kooperativen Gesamtschule Wiesmoor, Schulstraße 8. Der Eintritt ist frei.
weiterlesen "Genealogie-Tagung in Wiesmoor" »

21    Okt 20102 Kommentare

Das Gedächtnis von Gemeinden – die Archive

Langweilige staubtrockene Regale voll altem Kram sind sie für die einen, hochspannende Sammlungen voll Hintergründe für die aktuelle Wirklichkeit für die anderen: Die Archive der Gemeinden.

Woher kommt der Hofname? Warum können sich Nachbarn schon seit Generationen nicht leiden? Von wem stammt unsere Familie ab? Auf die unterschiedlichsten Fragen suchen Interessenten Antworten in den alten Unterlagen von Stadt- und Gemeindeverwaltungen. Die hatten schon immer großes Interesse an klaren Verhältnissen. Denn wenn es um Verträge, Grundstücke oder Dienstbarkeiten geht, hilft oft nur der Blick auf das Original.
weiterlesen "Das Gedächtnis von Gemeinden – die Archive" »

20    Okt 2010Ein Kommentar

Auswandererwelt Hamburg

Eine von Hamburgs beliebtesten Freizeitaktivitäten ist die historische Auswandererstadt BallinStadt. In drei originalgetreu rekonstruierten Wohn- und Schlafpavillons können die Besucher die Geschichten der über fünf Millionen Menschen nacherleben, die zwischen 1850 und 1934 von Hamburg aus in eine ungewisse Zukunft aufbrachen.

Die Ausstellung bietet eine Fülle an Informationen über die damaligen Emigranten und verknüpft historische Dokumente geschickt mit interaktiven Inhalten. So gibt es bspw. einen 2,5 Meter großen Atlas, der auf Knopfdruck Informationen aus den Herkunftsländern der Auswanderer liefert.

Kurzum: eine tolle Möglichkeit, an einem verregneten Hamburger Nachmittag (und davon gibt es einige - wir sitzen ja in Hamburg ;-) ) etwas zu erleben. Auf der umfangreichen Homepage der Auswanderwelt findet ihr alle wichtigen Informationen.

19    Okt 20109 Kommentare

Bezaubernde Stammbaumposter-Designs

Genealogie ist etwas für ältere Menschen? Genealogie ist nicht modern? Das denken wahrscheinlich viele, aber was (angeblich) nicht ist, kann natürlich noch werden! Das haben sich die Macher der Webseite "My Tree and Me" auch gedacht und coole, moderne Stammbaumposter entwickelt, die sicherlich nichts mit Altmodisch am Hut haben.

Sie reichen von modern bis zu ein wenig verrückt, aber alle sind perfekte Beispiele dafür, wie aus einem Stammbaum mehr als nur ein Genealogiebericht über die Familiengeschichte werden kann - es kann tatsächlich ein erstaunliches Kunstwerk entstehen!

Hier mal unsere Top 3 Stammbaum-Designs: (zum Vergrößern, bitte Bilder anklicken)

Slice of Life - 7 Generationen

Minimalist Octopus

Proud as a Peacock Tree

Und: welches Design gefällt euch denn am Besten?

18    Okt 20102 Kommentare

Erforschen der Familiengeschichte – Verstaubtes spannend finden

Jens Uwe Nissen aus Klixbüll in Schleswig-Holstein ist seit 35 Jahren aktiv in der Ahnen- und Familienforschung, nach seiner Meinung macht die Ahnenforschung süchtig im positiven Sinn. Vor 10 Jahren begann der heute 61-Jährige für die Probstei Südondern zu arbeiten.

Aber begonnen hat alles mit Nissens Engagement für die Geschichtsschreibung seiner Heimat. Er verfasste mit einer Gruppe Gleichgesinnter eine Dorfchronik und später beteiligte er sich auch an der Arbeitsgemeinschaft "Heimatgeschichte" am Nordfriesischen Institut in Bredstedt. Der Zufall wollte es, dass er und drei weitere Teilnehmer im Gespräch herausfanden, alle miteinander verwandt zu sein. Daraus entwickelten sie die Tauschbörse Familienforschung, die Mitte November erneut stattfinden wird. Nissen ist heute Vorsitzender der am Nord friisk Instituut angesiedelten Arbeitsgruppe für Genealogie.
weiterlesen "Erforschen der Familiengeschichte – Verstaubtes spannend finden" »

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten