2    Aug 20108 Kommentare

Gemeinsam ist es am Schönsten

Eine Familienfeier ist sicherlich einer der besten Gelegenheiten um viele Informationen über die Verwandtschaft zu sammeln. Oft treffen sich bis zu fünf Generationen unter einem Dach! Da kann sowohl Jung als auch Alt viel von den anderen Verwandten lernen.

Um eure Feiern noch besser und einfacher organisieren zu können haben wir auf MyHeritage.de kleine Hilfen eingebaut, die die Arbeit schon fast von selbst erledigen.

Sobald der Geburtstag oder Hochzeitstag eines Familienmitglieds ansteht, werdet ihr von uns nicht nur per E-Mail-Benachrichtigung daran erinnert, sondern ihr seht im Stammbaum kleine Symbole: Ballons für Geburtstage und Ringe für Hochzeitstage.


Ein Klick auf das Symbol verrät euch das Datum des Ereignisses und lässt euch außerdem Folgendes tun:

  • einen Gruß senden
  • eine Party organisieren
  • zu Outlook hinzufügen
  • im Kalender anschauen

Ist die Person aktiv im Baum, kann direkt ein Gruß geschrieben werden und die Person erhält eine E-Mail von uns. Wenn die Person nicht aktiv ist (und vielleicht dies auch nicht sein möchte), ist das auch kein Problem. Einfach die E-Mail-Adresse eintragen und die Person bekommt auch somit deine Glückwünsche.

Ziemlich spaßig kann die Organisation der Feier werden. Gebt Tag, Ort und Uhrzeit an und sendet eine genaue Beschreibung an eure Verwandten. Die Feier wird direkt im Kalender eingetragen und (wenn gewünscht) bekommt jeder der aktiv im Stammbaum arbeitet, eine "Einladung" hierzu.

Viel Spaß bei der nächsten Familienfeier!

Kommentare (8) Trackbacks (0)
  1. Fünf Generationen unter einem Dach??????..............aber doch nicht in Deutschland.
  2. Ich habe es selber schon mal erlebt! (in Deutschland) Aber naja, meine Vorfahren kommen nicht direkt aus Deutschland. hehe ;-)
  3. Das mit den verschiedenen und vor allem rechtzeitigen Erinnerungen im Baum ist sehr schön. Es hat aber einen kleinen Schönheitsfehler: Es werden nur die allernächsten Verwandten hierzu ausgewählt. Ich würde eine einfache Ergänzug für sinnvoll halten: Drei Tage im voraus werden auf einfache Weise (Liste reicht vollkommen) jeweils alle Geburts- oder Hochzeitstage angezeigt. Damit werden dann auch Schwiegermütter oder Großtanten nicht vergessen.
  4. Hallo Pharao,

    hast du die Einstellungen bei dir schon mal geändert? Du kannst nämlich zwischen "nahe Verwandtschaft", "entfernte Verwandte", "Verwandte 1. Grades" oder "beliebige Verwandte" auswählen. Unter Einstellungen >> Meine Einstellungen >> Ereignis-Erinnerungen. Schaus dir bitte an und gib mir dann bescheid.
  5. Kann ich und habe ich auch schon erfolgreich praktiziert. Das Dumme ist nur, daß man das jedesmal beim Neustart auch wieder neu aufrufen muß. Und dann kommt der große sehr schön gestaltete Kalender - aber eben sehr groß und damit auch unübersichtlich. Bei verwandt.de kam oben rechts auf der Startseite eine kleine Tabelle mit den nächsten drei Tagen - die hat vollkommen gereicht um niemand zu vergessen.
  6. Ich habe das gleiche Problem! Nach jedem Neustart muss ich den Kalender wieder auf "Alle Ereignisse" umstellen. Erst danach werden auch auf der Startseite alle Ereignisse angezeigt.

    Warum kann die gewählte Einstellung nicht dauerhaft beibehalten (gespeichert) werden?
  7. Die Eheringe erscheinen nur bei Eingabe kirchlicher Hochzeit, oder hat sich das schon geändert?
    Bei Verwandt.de wurde das Hochzeitsdatum im Stammbaum mit angezeigt. Im Kalender konnte man auch einsehen welcher Hochzeitstag es ist z.B. Rosenhochzeit, Silberhochzeit, Goldene Hochzeit u.s.w. könnte man vieleicht mit aufnehmen.
    Frage: Lässt sich der 2. Vorname im Stammbaum abschalten? Wenn ja, wo?
  8. Die standesamtliche Hochzeit wird noch immer nicht als vollwertig behandelt, obwohl sich schon einiges verbessert hat.
    Was die Bezeichnung der Hochzeitstage angeht: darauf kann ich verzichten. Diese Flut an willkürlichen Bezeichnungen empfinde ich persönlich als völlig überflüssig (wer denkt sich nur so etwas aus?) Die Hochzeitstage werden bei den Familienereignissen angezeigt, und jeder sollte wohl wissen, dass der 25. die Silberne Hochzeit anzeigt und der 50. die Goldene Hochzeit.
    Da gäbe es Wichtigeres zu tun, als die "Zwischenhochzeitstage" zu benamsen.

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten