1    Jul 20103 Kommentare

Könntest du weiterhelfen?

Ahnenforscher lieben es in der Vergangenheit zu stöbern und auf neue Entdeckungen zu stoßen. Sie haben sicherlich auch immer ein offenes Ohr, wenn es darum geht anderen Genossen bei deren Familienforschung zu unterstützen.

Heute haben wir für euch eine sehr interessante Erfolgsgeschichte, die uns Schelly gestern in ihrem Ahnenforschungsblog vorgestellt hat. Mit der Hilfe von nur zwei Online Quellen, kam der Ahnenforscher seinem Ziel ganz nah! ;-)

Oder könntest du etwa sagen nach welcher osteuropäischen Stadt im unteren Bild gesucht wird?

Wo befindet sich diese Stadt?

Die komplette Geschichte könnt ihr hier nachlesen. (auf Englisch)

Kommentare (3) Trackbacks (0)
  1. Auch nachdem ich die ganze Geschichte gelesen habe - "Zaskevichi" lese ich noch immer nicht als Stadtnamen heraus.
  2. @fps und @shelly:
    Bezüglich des Städtenamens habe ich auch einige Zweifel.
    Der zielführende Ansatz wären wohl die Archivunterlagen des Norddeutschen Lloyds. Der seinerzeit eine "Borkum" bereederte. Da ist alles fein säuberlich aufbewahrt und kopierbar. In meinem (Ausnahme-)Fall als "Ehemaliger"durfte ich sogar Unterlagen mit nachhause nehmen.
  3. P.S.: Tatsächlich startete die von der Rickmerslinie übernommene "Borkum" ihre erste Reise am 13.9.1900 von Bremerhaven nach Baltimore/USA. Später wurde sie auch nach Santos/Brasilien und Ostasien eingesetzt. Der Dampfer war 129 Meter lang und wurde in England bei Thompson & Sons gebaut.

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten