6    Mai 201021 Kommentare

50 Millionen Nutzer auf MyHeritage.com!

Seit der Gründung von MyHeritage.com, im Jahre 2005, haben sich insgesamt 50 Millionen Nutzer auf der Seite registriert. Diese Zahl muss man sich erstmal durch den Kopf gehen lassen um die Dimension zu verstehen: 50.000.000! Die Begeisterung für das Thema Ahnenforschung im Internet ist ungebrochen und unsere Webseite ein gutes Beispiel dafür.  Familienstammbäume und Ahnenforschung sind zu einem absoluten Trend geworden.

(Bild bitte anklicken um die Verteilung der Nutzer zu sehen)

Ein ganz großes Dankeschön geht an unsere Nutzer, die uns mit E-Mails, Anrufen und Faxen unterstützen. Euer Lob, die Kritik und die vielen Ideen und Vorschläge zeigen uns, wie sehr euch die Seite am Herzen liegt. Das Feedback motiviert uns nur daher noch mehr, MyHeritage.de weiter zu verbessern und mit neuen Features auszustatten! Unsere zuletzt veröffentlichen Produkte, die Zeitleiste und das Zeitbuch, sind erst der Anfang unserer Arbeit.

Auch in Zukunft werden wir mit eurer Hilfe die Seite weiterentwickeln und verbessern. Vielen Dank!

"Unsere Nutzer machen MyHeritage.de zu dem was es heute ist: eine Seite in der man seine Familie trifft und sich mit ihnen austauscht", sagt Mario Ruckh, unser Marketing Direktor. "50 Millionen Nutzer auf der Seite machen uns sehr stolz und glücklich. Außerdem geben sie uns viel Motivation für die kommenden Jahre".

Um euch die Nutzerzahl etwas zu veranschaulichen, hier einige Beispiele, was 50 Mio. Nutzer bedeuten könnten:

  • wenn MyHeritage.com ein Land wäre, dann wären wir das 24. größte Land der Welt, direkt hinter Italien und vor Myanmar.
  • wenn wir unsere Nutzer nebeneinander legen würden, würden diese den Umfang der Welt zweimal umkreisen.
  • das Gewicht unserer Nutzerbasis würde rund 7,5 Chalifa-Türme sein, das momentan größte und schwerste Gebäude der Welt.
Kommentare (21) Trackbacks (0)
  1. Die Nutzer wären bestimmt noch zufriedener mit MyHeritage, wenn die seit Monaten angekündigten Programmverbesserungen wie z.B Kreisbeziehungen, richtige Wiedergabe von Jahreszahlen vor dem Jahr 1000, korrekte Wiedergabe, daß lange zurückliegene Vorfahren mit dem MyH-Nutzer verwandt sind (derzeit sind alle Personen vor der 20. Generation schlicht nicht verwandt!!) usw. usw.
    Ist nur eine ganz kleine Erinnerung an eure to-do-Liste. Gibt es Fortschritte?
  2. Wie wäre es, wenn der nächste Blogpost eine Arbeitsliste enthielte, in der aufgelistet ist, was bis wann verbessert werden soll?
    Was nützen einem 50 Millionen Nutzer, wenn die so langsam in Frust erstarren?
    Wie lautete doch ein Thema im Forum: WANN WIRD ES ENDLICH BESSER?
    Ja, wann?
  3. Ich kann mich den Kommentaren von Pharao und fps nur anschließen! Es gibt immer wieder neuen Firlefans, aber die Lösung der Kernprobleme lässt ewig auf sich warten...
  4. Wer sich selbst wegen seiner 50 Mio. Nutzer bejubelt, kann nicht unbedingt Rücksicht auf ein paar deutsche Meckerköpfe nehmen. Die wenigen werden auf Wunsch ausgebucht. Ein bißchen Schwund gibt es halt immer. Und für den Rest ein neuer Gimmick-Blog.
  5. Hallo Leute,

    alle von Pharao genannten Punkte sind uns bekannt und werden auch verbessert! Leider kann man nicht alles von einem Tag auf den anderen machen. Klar, habt ihr recht, dass ihr schon etwas länger wartet, aber dafür haben wir auch seit dem Zusammenschluss mit verwandt.de vieles angepasst und veröffentlicht. Ihr dürft bitte nicht vergessen, dass MyHeritage nicht nur aus ex-verwandt.de-Nutzern besteht. Wir versuchen allen entgegen zu kommen.

    Kreisbeziehungen: von meiner Seite kann ich sagen, dass die Funktion schon bald kommen wird. Die Texte für die Funktion wurden erst kürzlich übersetzt.
    Daten vor 1000: Ist bekannt und wir korrigiert! Alle Daten die bis dahin eingetragen wurden und mit einer zusätzlichen Null versehen wurden, werden korrigiert.
    Personen vor der 20. Generation: Das Problem lag an großen Bäumen. Meines Wissens nach, ist dieses Problem letzte Woche aber schon gelöst worden. Kannst du das bitte nochmal bei dir testen, Pharao?

    Sehr bald (wahrscheinlich nächste Woche) werde ich hier einen Blogpost über unsere neue Profilseite schreiben (inkl. Screenshots), so dass sich jeder ein Bild machen kann, von dem woran gearbeitet wird. Die neue Seite wird identisch zum Steckbrief auf verwandt.de sein.

    @fps: Eine konkrete Liste, was bis wann, verbessert wird kann ich dir leider nicht nennen. Wir möchten euch nicht sagen, dass "bis dann und dann" sind wir mit "dem und dem" fertig. Es können immer wieder neue Aufgaben auf uns zukommen (oder u.a. werden Entwickler krank), Dinge, die wir eben nicht direkt beeinflussen können und dann was passiert? Dann sind Nutzer nur genervt und sauer auf uns, dass wir uns nicht an das "Versprochene" halten!

    Ich kann nur erwähnen, dass wirklich hart an eure Kritik gearbeitet wird. Und dass ihr uns da bitte auch vertraut. Ich bedanke mich schon mal für eure Geduld und euer Verständnis. Wir freuen uns euch auf MyHeritage.de als Nutzer zu haben. Kritik ist weiterhin immer willkommen!
  6. Das mit dem neuen alten Steckbrief ist klasse! Der alte von MH war mE nicht zu gebrauchen (wenn man den alten von verwandt.de kannte)
  7. Es gibt noch Zeichen und Wunder: Immerhin eine Reaktion nach 3 Monaten voller Frust und Meckerei. Man wird bei MyH echt auf Anspruchslosigkeit reduziert. In jeder Hinsicht.
  8. Ein Licht am Horizont! Maiengrün im Regen!
    Ich kann nur hoffen, dass wirklich alles so in der Pipeline ist, wie von Silvia beschrieben, aber andererseits: warum sollte sie uns anschwindeln?
    Es besteht also noch Hoffnung...
    Was meine Anregung mit der Arbeitsliste angeht: ok, das "bis wann" könnte entfallen, die Gründe sehe ich ein.
    Wäre aber dennoch schön, zu wissen, woran so fleißig gewerkelt wird....vielleicht eine Liste ohne Zeitangaben?
  9. Ich habe mal zwei Stichproben wegen der Verwandtschaft sehr weit zurückliegender Vorfahren gezogen. Bei vde waren das direkte Vorfahren mit entsprechend hoher Kekulé-Nummer: Gnaeus Pompeius Magnus und Iulia maior (die ältere Schwester Cäsars). Hier ist nach wie vor "keine verwandtschaftliche Beziehung feststellbar" - immerhin ein neuer Text. Aber die Jahreszahlen waren in dem Feld ohne falsche Zusatznullen - aber daß es sich um vorchristliche Zahlen handelt, war nicht erkennbar.
  10. Ergänzung: in dem "Streckbrief", den man über die Personensuche erhält, stimmen die Jahreszahlen bis auf das Vorzeichen. Geht man aber in den Stammbaum und ruft dort die fraglichen Personen auf, so sind die Nullen noch da.
  11. Das mit den 50 Millionen Nutzern kann ich mir nicht vorstellen, es gibt bestimmt viele Karteileichen, schon wenn ich sehe wieviele ehemaliger verwandt.de Nutzer ausgestiegen sind.
    Die Geduld wird nun aber auch langsam überstrapaziert, aber das Prinzip Hoffung stirbt zuletzt, also warten wir weiter auf die Lösung der Kernfragen.gemopie
  12. Eine Arbeitsliste würde sicher helfen den Frust etwas zu beschränken. Gerne auch ohne Datum. Wer sich entschlossen hat bei MyH weiter zu machen ist ja genügsam. Statt Datum könnte man zu jedem Vorhaben auch eine Priorität nennen ( 0=nicht beabsichtigt .. 6= in Kürze online).
  13. Arbeitsliste mit Priorität wäre exakt das, was ich mir vorstelle.
    Mit dem Begriff "genügsam" bin ich allerdings nicht einverstanden. Ich denke, "leidensfähig" trifft es eher.
    Keneswegs beabsichtige ich, meine Forderungen nach Verbesserungen einzustellen, solange nicht wirklich alles rund läuft.
  14. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, ich finde wir sind schon seeehr geduldig. Und auch wenn wir "nur" die ehemaligen Verwandt.de User sind, sind unsere Anregungen doch auch für den Rest der 50 Mio. erstrebenswert, denke ich.

    Also bitte lasst endlich Taten folgen!

    Wichtigste Forderungen bleiben:
    1. Übernahme des Forums von Verwandt.de
    2. Kreisbeziehungen
    3. Jahreszahlen, wie mein ägyptischer Kollege schon sagte
    4. Steckbrief bzw. die Möglichkeit Geschichten hinter den Personen zu hinterlegen, denn die machen Ahnenforschung erst interessant!
    5. Smart Matches für alle
    6. Auswertungen - Berufe, Todesursachen u. ä.

    Nur zur Erinnerung.

    Nofret
  15. Dieser Forderung von Nofert kann ich nur in allem zustimmen.

    Magistri
  16. Also ich muß erst einmal loben, Klasse, dass sich was gewegt bei Myheritage. Erst gestern war ich mit einige Familienmitglieder beim Kaffeekränzchen zusammengesetzt, die ich zu Verwandt.de einlud auch sie meinten: "hier wäre es nicht so schön wie bei verwandt.de". Damit meinten sie aber nicht die Ansicht sondern die Nützlichkeit obwohl unser Stammbaum nur 9 Generationen bisjetzt hat.

    Natürlich wäre es schön wenn wir erfahren würde welche Funktionen noch von verwandt.de importiert werden oder mal das eine oder andere Gesicht von den Entwickler hier zu sehen wäre und nicht immer der Kopf von Silvia hinhalten muß.
    Auf unsere Wunschliste stehen natürlich die von meinen Vorredner und der grüne ''Pfeil mit Nummern auf dem Profil und dem Wort "Baum" mit dessen Funktion wie gehabt, bei verwandt.de

    Bezugnehmend auf die 50 Millionen Nutzer wollte ich doch mal nachfragen (sorry ich bin etwas blond) "Ich bin 1 Nutzer (Webmaster) und wir sind ca. 25 Familienmitglieder die ca. 700 Provile bearbeiten. Werden wir jetzt 25 mal gezählt oder 700 mal?
  17. nach einem Email an My Herytage habe ich auser einer autonachricht nichts gehöhrt darum meine Bemängelung hier nocheinmal
    Ich habe nach Scheidungen 3 mal geheiratet und jedes Mal wird eine Kirchliche Trauung eingetragen was Ja nicht stimmt denn nach einer Scheidung kann nicht mehr Kirchlich geheiratet werden sondern nur Standesamtlich
    Kann das geändert werden es ist ein großes Manko im Programm.
    und ich weiß ich bin nicht der Einzige
  18. Hallo Josef,

    vielen Dank für deine Nachricht. Hier handelt es sich um ein Übersetzungsproblem. Ich gehe davon aus, dass du für jede Hochzeit das Ereignis "Ehe" ausgewählt hast. Oder? Dieses wird mit "kirchl. Hochzeit" übersetzt. Das "Eheerlaunis" ist die "standesamtl. Hochzeit", daher würde ich dich bitten ab sofort "Eheerlaubnis" zu benutzen. Wir werden diese Ereignisse so schnell wie möglich korrigieren, so dass es zukünftig nicht mehr zu dieser Problematik kommen wird. Ich bitte um dein Verständnis.
  19. So langsam verwirrt mich das mit den Ehen, Heiraten und Trauungen.
    Die "Kirchliche Trauung" ist plötzlich "Ehe", was unsinnig ist, denn dieser Begriff gilt ebenso für die zivile Eheschließung.
    Die Eheerlaubnis, von der ihr hier redet, finde ich schon lange nicht mehr in der Auswahlliste, sie wurde schon vor einiger Zeit durch die "Standesamtliche Hochzeit" ersetzt.
    Ist nun in den Diagrammen die "Eheerlaubnis" wieder aufgelebt?
    Ich kann nicht nachvollziehen, warum dieses Ereignis "Eheschließung" immer wieder - und dann auch noch neue - Probleme macht. Es wäre schön, wenn das endlich einmal vernünftig und abschließend geregelt würde.
  20. Hallo fps,

    hier muss zwischen der offline und der online Version unterschieden werden. Im Family Tree Builder ist immer noch "Eheerlaubnis" zu sehen und "Ehe" wird auf der Webseite leider, wie festgestellt, als "kirchl. Trauung" angezeigt. Ich werde mich drum kümmern, dass dies korrigiert wird.
  21. Hallo Silvia,
    ich hatte mir schon fast gedacht, dass es hier um Unterschiede zwischen FTB- und online-Version geht. Hoffentlich wird das bald einmal harmonisiert, es gibt ständig Verwirrungen wegen dieser Unterschiede.

Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten